Der Malerbetrieb Gebrüder Maikowski GbR wurde bereits mit dem Markenzeichen Generationenfreundlicher Betrieb ausgezeichnet.
Oßwald
Der Malerbetrieb Gebrüder Maikowski GbR wurde bereits mit dem Markenzeichen Generationenfreundlicher Betrieb ausgezeichnet.

Bauen ohne Barrieren

Hannover.- (ah) Weit über 90 Prozent aller Deutschen möchten so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben, auch wenn der Alltag bei Krankheiten oder im Alter zunehmend schwieriger wird. Voraussetzung hierfür sind aber Wohnungen, die altersgerecht und barrierefrei sind. Für Handwerksbetriebe gibt es in diesem Bereich vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben, die besonderes Know-how und Erfahrung voraussetzen - und zu zufriedenen Kunden führen, die einen Betrieb gerne weiterempfehlen.

Unter dem Titel „Wohnqualität zu Hause - Komfort im Alter“ hat die Handwerkskammer Hannover 2004 den ersten Branchenführer herausgegeben, der einen Überblick über spezialisierte Bau- und Umbaufachleute in der Region Hannover geboten hat. Inzwischen ist unter Beteiligung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter dem Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb“ eine Internetplattform entstanden, über die diese Betriebe einfacher gefunden werden können.

Das besondere bei diesen Unternehmen: Alle Handwerksbetriebe, die das Markenzeichen Generationenfreundlicher Betrieb führen, haben eine spezielle, bundeseinheitlich aufgebaute Fortbildung erfolgreich absolviert und Referenzprojekte im Bereich Barrierefreies Bauen durchgeführt. Der Eintrag ist für die Betriebe der Handwerkskammer Hannover grundsätzlich kostenlos. (10.08.2016)

Weitere Informationen unter:
www.generationenfreundlicher-betrieb.de

Ansprechpartner:

Dr. Frank-Peter Ahlers
Abteilungsleiter Zentrum für Umweltschutz

Tel. (05 11) 3 48 59 - 97
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
ahlers--at--hwk-hannover.de