Oßwald

Ein Licht geht auf

Hannover.- (vo) Ob aus Filz, Folien, Papier oder Stoff: Jeder Lampenschirm aus der Lampenschirm-Manufaktur von Simone Frings ist handgemacht und damit ein Unikat. "Ich gehe auf die individuellen Wünsche meiner Kunden ein", sagt die gelernte Maler- und Lackiererin. "Farbe, Form und Material können sie dabei selbst bestimmen." Für die komplette Anfertigung einer Lampe, arbeitet Frings mit einem Drahtzieher, der das Metallgestell herstellt, und mit einem Drechsler und einer Porzellanmanufaktur zusammen, die für die Lampenfußherstellung zuständig sind.

2013 hat die 45-Jährige ihre Manufaktur in Hannovers Südstadt eröffnet. Nach langjähriger Berufserfahrung als Produktmanagerin für Lampen und Leuchten, wollte sie sich wieder ihrer ursprünglichen Berufung - dem Handwerk - zuwenden: "Mir hat das selbstständige und handwerkliche Arbeiten und das Ausleben meiner Kreativität einfach gefehlt", so Frings. Wie man Lampenschirme herstellt, hat Simone Frings aus erster Hand von einer hannoverschen Lampenschirmherstellerin gelernt. "Danach war der Wunsch von einer eigenen Lampenschirm-Manufaktur gewachsen", erzählt Frings.

Neben der individuellen Anfertigung von neuen Lampenschirmen, restauriert die Lampenschirmherstellerin auch alte Modelle. Das kann auch mal ein antiker Kronleuchter sein, der entlackt und poliert, und bei dem fehlende Teile ausgetauscht werden müssen - selbstverständlich alles per Hand.

Das behutsame Umgehen mit alten Lampen und die Individualität, mit der Frings an jedes Objekt heran geht, wissen ihre Kunden zu schätzen. "Die Menschen, die zu mir kommen, sind erstaunt, was man aus Großmutters Lampe noch so alles machen kann. Wenn die Freude und der Wow-Effekt im Gesicht zu sehen sind, dann weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe", so Frings. (17.09.2014)

Website:
www.lichtdesign-raumdesign.com