Brandneue Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk

Hannover, 13. Januar 2011.- Auf rund 300 Seiten finden sich im druckfrischen Jahresprogramm 2011 der Handwerkskammer Hannover die Angebote sämtlicher Weiterbildungseinrichtungen der Kammer: des Förderungs- und Bildungszentrums, der Akademie des Handwerks und des Zentrums für Umweltschutz. Wer sich für den Arbeitsmarkt von morgen fit machen möchte und sich für handwerksbezogene, praxisorientierte Weiterbildungsmaßnahmen interessiert, der wird hier auf jeden Fall fündig.

Neben den bewährten Lehrgängen, Seminaren und Kursen sind auch 2011 wieder zahlreiche Weiterbildungsangebote neu in das Programm aufgenommen worden. Beispielsweise die „3D-CAD-Schulung“, das Seminar „Mehrwert von Kooperationen im Handwerk“ oder die Praxisseminare „Erfolgreich mit Mitarbeitern 50 plus“ oder „Richtiger Umgang mit Messebesuchern“.

Weiter ausgebaut wurde das Angebot im Bereich der Meistervorbereitung und im gewerblich-technischen Bereich im Förderungs- und Bildungszentrum. Der Lehrgang zum Geprüften Kfz-Servicetechniker, die Weiterbildungen zur Elektrofachkraft im SHK-Handwerk sowie zur Fachkraft für Gebäudetechnik stehen ebenso im Programm wie Seminare zur Steuerungs- und Automatisierungstechnik, zum Heizen mit Holz und zur CAN-BUS-Technik im Kfz.

Im Mittelpunkt der kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Weiterbildung steht nach wie vor der eigens für das Handwerk entwickelte Studiengang „Betriebswirt/in (HWK), der sowohl berufsbegleitend wie auch als Vollzeitkurs angeboten wird. Aber auch viele andere Themen der Betriebsführung wie Qualitätsmanagement, Betriebsabrechnung und Kalkulation, Marketing, Kundengewinnung oder Reklamationen greift die Akademie des Handwerks in Praxisseminaren auf.

Das Zentrum für Umweltschutz startet im April und November 2011 wieder den Studiengang „Gebäudeenergieberater/in (HWK)”. Darüber hinaus werden Seminare zu Themen wie Energieeinsparverordnung, Abscheideranlagen, nachhaltiges Bauen im Bestand sowie „Kundengruppe Senioren – Umbau und Anpassungen von Wohnungen angeboten“.

Neben den aktuellen Weiterbildungsangeboten finden Interessierte im Jahresprogramm 2011 die richtigen Ansprechpartner für eine individuelle Karriereberatung und für die fachliche Lehrgangsberatung.

  • Das vollständige Jahresprogramm kann bei der Handwerkskammer Hannover, Berliner Allee 17, 30175 Hannover, Tel. (0511) 3 48 59 – 41/37, E-Mail:  angefordert werden.

 

Ansprechpartnerin für die Medien:
Christine Seeger