Vorstand, Handwerkskammer, Hannover, vielfalt, diversität, charta
FRANZ FENDER
Vorstand der Handwerkskammer Hannover befürwortet Beitritt zur Charta der Vielfalt

Charta der Vielfalt beigetreten

Handwerkskammer Hannover setzt ein Zeichen für mehr Diversität und Wertschätzung

Hannover.- (see) Die personelle und kulturelle Vielfalt der Mitarbeitenden begreifen immer mehr Unternehmen und Organisationen als Erfolgsfaktor. Auch die Handwerkskammer Hannover setzt sich mit diesem Thema auseinander, und ist daher der Charta der Vielfalt beigetreten. Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin, die sich für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld einsetzt. Mit der Unterzeichnung der Beitrittsurkunde verpflichtet sich die Handwerkskammer Hannover Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt zu fördern.

„Das Besondere daran ist, dass die Initiative zum Beitritt aus der Mitarbeiterschaft erfolgte. Er ist eine der ersten Maßnahmen, die ganz konkret im Rahmen des INQA-Projekts, das sich seit Oktober 2020 mit der Verbesserung der Unternehmenskultur beschäftigt, von einer Mitarbeitenden-Projektgruppe erarbeitet und umgesetzt wurde“, zeigt sich Hauptgeschäftsführer Peter Karst zufrieden.

Auch der Vorstand der Handwerkskammer Hannover unterstützt die Initiative. „In meinem Betrieb waren immer Menschen unterschiedlichster Herkunft, Glaubensrichtung, Geschlecht oder Hautfarbe beschäftigt. So ist ja auch die Welt da draußen – eben bunt. Darauf bin ich stolz und ich begrüße diesen Schritt der Handwerkskammer sehr. So ist die Verwaltung und auch das Bildungszentrum gut für die Zukunft gerüstet – wir brauchen ja viele Fachkräfte”, bekräftigt  Kraftfahrzeugmechanikermeister und Vorstandsmitglied der Arbeitgeberseite Oliver Guhn. (20.07.2021)

Kontakt:

Nina Lemmerz-Sickert
Abteilungsleiterin Kommunikation & Veranstaltungen sowie Stabsstelle strategisches Themenmanagement

Tel. (05 11) 3 48 59 - 36
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
lemmerz-sickert--at--hwk-hannover.de