Demographieberatung

In 20 Jahren wird jede/r Dritte in Deutschland über 60 Jahre alt sein. Es wird weniger Schulabgänger und gleichzeitig mehr in Rente gehende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben – dies führt zu einem stark sinkenden Erwerbspersonenpotential. Die Zahl qualifizierter Nachwuchskräfte geht zurück, d.h. der Wettbewerb um gute, qualifizierte Fachkräfte hat in vielen Regionen bereits begonnen.

Eine Prognose des statistischen Bundesamtes besagt, dass im Jahr 2050 die Bevölkerung im Erwerbsalter um 22 bis 29 Prozent niedriger sein wird als im Jahr 2005. Fazit: Wir werden immer weniger und immer älter.

Das hat verschiedene Auswirkungen, die sich in regionalen, gesellschaftlichen, volkswirtschaftlichen, individuellen und in betrieblichen Bereichen bereits jetzt zeigen. Die Hauptthemen aus betrieblicher Sicht sind:

  • Fachkräftemangel und Konkurrenz um Nachwuchs
  • Veränderung der innerbetriebliche Altersstruktur erfordert Wissensmanagement und Personalentwicklung
  • Märkte wandeln sich (neue Zielgruppen, neue Produkte, neue Vermarktungsstrategien)

In diesen Entwicklungen liegen allerdings nicht nur Gefahren, die Veränderungen der Märkte, der Wandel in den Bedürfnissen der Kunden bergen auch Chancen für Handwerksbetriebe.

In den aktuellen Projekten der Technologie-Transfer-Stelle werden die Aspekte rund um das Thema Personal- und Organisationsentwicklung, die Fragen der Wissensorganisation im Betrieb, intensiv bearbeitet. Denn, um dem Fachkräftemangel zu begegnen, ist es essenziell wichtig für jeden Betrieb, zunächst die Leistungsträger und ihr Wissen im eigenen Betrieb zu halten. Durch einen guten Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und die Kommunikation dieser Tatsache nach außen, ist der Betrieb attraktiv für motivierte Bewerber, die sich mit dem Betrieb weiter entwickeln können. Nur ein gut aufgestellter, innovativer Betrieb kann die Herausforderungen des demographischen Wandels und der sich gleichzeitig rasant entwickelnden Technologien bewältigen. 

Sie haben als mittelständischer Betrieb die Gelegenheit, sich in diesem Rahmen unterstützen zu lassen!

Weiterführende Informationen/verwandte Projekte:

www.innovaging.uni-hannover.de

www.betrieblicherwandel.de

Technologie-Transfer-NetzwerkBMWi
Seeweg 4
30827 Garbsen
Tel. (0 51 31) 70 07 - 793
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
l.gutt--at--fbz-garbsen.de