Handwerksform Hannover

Die Handwerksform Hannover wird 50

Hannover, 07. Juni 2013.- Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums zeigt die Handwerksform Hannover die Ausstellung "Fünfzig". Gezeigt werden die Arbeiten von 10 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern, die die Anfangsjahre der Handwerksform Hannover widerspiegeln. Exquisite Silberarbeiten von Theo Blume und Carl von Dornick, Textiles aus den Werkstätten von Irene Apportin, Johanna Harre und Gerda Salwey, Flechtarbeiten von Friedrich Wilhelm Reese, Keramiken von Otto Meier und Richard Uhlemeyer, dem ersten Präsidenten der Handwerkskammer Hannover nach dem 2. Weltkrieg. Der Bereich Holz ist durch Heinrich Meyer und Gottfried Böckelmann vertreten, dem wir für die freundliche Bereitstellung zahlreicher Exponate zu danken haben.

Der Bereich "Gegenwart" ist durch die Arbeiten von 40 zeitgenössischen Kunsthandwerkern und Designer abgedeckt. Die Auswahl, die die Kuratorinnen Andrea Basse und Dr. Sabine Wilp getroffen haben, ist radikal subjektiv. Gezeigt werden Arbeiten aus allen Werkbereichen.

"Wir haben Künstlerinnen und Künstler eingeladen, deren Arbeiten bislang noch nie in Hannover gezeigt wurden. Zum Beispiel Klaus Titze, der Geflochtenes mit Beton zusammen verarbeitet. Christoph Finkel mit seinen hochästhetischen gedrechselten Gefäßen, und Adam Ryl mit Metallobjekten der ganz besonderen Art. Oder Bert Frijns, dessen große Glasgefäße mich vor einigen Jahren mal auf einer Ausstellung in München tief beeindruckt haben", erklärt Dr. Sabine Wilp, die Leiterin der Handwerksform Hannover. "Die wollte ich endlich auch mal in Hannover zeigen."

Aber natürlich findet man in der Ausstellung auch Lieblingsstücke wieder, wie etwa die Silberarbeiten von Maike Dahl, die Urushi-Objekte von Manfred Schmid, der gerade mit dem Auguste-Papendieck-Preis ausgezeichnet wurde, die Gefäße aus Edelmetall von Ulla und Martin Kaufmann, die Metallschalen von Laurenz Stockner oder die Keramiken von Karin Bablok und Christine Ruff, die in hohem Maße für zeitgemäße Gestaltung und ganz große Handwerkskunst stehen.

Um die Ausstellung abzurunden, wagt die Handwerksform Hannover auch einen kleinen Blick in die Zukunft mit einer Installation, die von Rüdiger Tamm, dem Leiter der Werkakademie für gestaltendes Handwerk und Design in Niedersachsen e.V. entwickelt wurde.

"Wir hoffen, dass diese Ausstellung, mit der wir auch bei der Nacht der Museen vertreten sein werden, den Besucherinnen und Besuchern der Handwerksform Hannover sehr viel Freude bereiten wird," erklärt Wilp. "Denn sie zeigt wirklich erlesenes Kunsthandwerk, das sich durch Sorgfalt, Geschicklichkeit und Detailversessenheit und die tief greifende Kenntnis von Materialien und Techniken und den sensiblen Umgang mit Ressourcen auszeichnet."

 

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 08. Juni 2013, 12 Uhr

Ausstellungsdauer:
08. Juni 2013 bis 13. Juli 2013

Nacht der Museen:
Samstag. 15. Juni 2013, ab 18 Uhr

 

Exponate aus den Anfangsjahren der Handwerksform Hannover von:
Theo Blume (Gold + Silber), Carl von Dornick (Gold + Silber), Gottfried Böckelmann (Holz), Heinrich Meyer (Holz), Friedrich Wilhelm Reese (Holz + Flecht), Otto Meier (Keramik), Richard Uhlemeyer (Keramik), Irene Apportin (Textil), Johanna Harre (Textil), Gerda Salwey (Textil)

Es stellen aus im Bereich Gegenwart:
Monika Assem (Leder) - Karin Bablok (Keramik) – Jörg Ballnath (Textil) - Doris Bank (Keramik) - Dörte Behn (Textil) - Benedikt Bohlinger (Holz) - Beate Brinkmann (Gold + Silber) - Sylvia Bünzel (Textil) - Ulrich Czerny (Leder) - Maike Dahl (Gold + Silber) - Christoph Finkel (Holz) - Bert Frijns (Glas) - Carola Gänsslen (Keramik) - André Hasberg (Lampen) - Peter Heidhoff (Holz) - Mirjam Hiller (Gold + Silber) - Claudia Hoppe (Gold + Silber) - Ulrike Isensee (Textil) - Ulla + Martin Kaufmann (Gold + Silber) - Young-I Kim (Metall) - Doris Laubner (Textil) - Beate Leonards (Gold + Silber) - Ruth Löbe (Textil) - André von Martens (Keramik) - Leo Moll (Gold - + Silber) - Jutta Nordheim (Textil) - Benjamin Planitzer (Holz) - Christine Ruff (Keramik) - Adam Ryl (Metall) - Otto Scherer (Keramik) - Manfred Schmid (Urushi) - Freia Schulze (Glas) - Markus Schürmeyer (Stein) - Guido Sengle (Keramik) - Laurenz Stockner (Metall) - Stefan Strube (Gold + Silber) - Klaus Titze (Korb) -  Angela Wandelt (Hüte) - Christine Wolf (Textil) - Manfred Zimmermann (Fotografie)

Ort:
Handwerksform Hannover
Ausstellungs- und Informationszentrum
der Handwerkskammer Hannover
Berliner Allee 17
30175 Hannover

Tel. 0511 348 59 – 21/36
Fax 0511 348 59 – 88
E-Mail: handwerksform@hwk-hannover.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11-18 Uhr, Samstag 11-14 Uhr
Sonntag, Montag und an gesetzlichen
Feiertagen geschlossen

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp