Dr. Sabine Wilp

Dr. Sabine Wilp geht in den Ruhestand

30 Jahre lang hat Dr. Sabine Wilp die Abteilung Kommunikation und Veranstaltungsorganisation der Handwerkskammer Hannover geleitet. Zum 01. Juli 2020 geht sie in den Ruhestand

Hannover, 25. Juni 2020.- Die studierte Historikerin und Germanistin Dr. Sabine Wilp trat 1990 den Dienst bei der Handwerkskammer Hannover an. Sie baute die Pressestelle der Handwerkskammer Hannover auf und entwickelte sie in den folgenden Jahren zusammen mit einem kleinen Team zu einer professionell arbeitenden und schlagkräftigen Kommunikationsabteilung.

Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit, die Pflege der Website und der zahlreichen Online-Kanäle, die Integration neuer Medien wie Podcasts und Webvideos sowie die Veranstaltungsorganisation gehörten zu ihrem Verantwortungsbereich. 2002 übernahm sie darüber hinaus die Leitung der Handwerksform Hannover, einer weit über Hannover hinaus bekannten und renommierten Plattform für das Kunsthandwerk. Rund 100 Ausstellungen zu unterschiedlichsten Material- und Werkbereichen entstanden in dieser Zeit. Wenige Jahre später  wurde ihr auch noch die Verantwortung für das Weiterbildungsmarketing übertragen.

Handwerkskammerpräsident Karl-Wilhelm Steinmann und Hauptgeschäftsführer Peter Karst würdigten die Verdienste von Dr. Sabine Wilp, die sich drei Jahrzehnte lang als höchst kompetent und immer gut informiert gezeigt und sich sympathisch und mit großer Leidenschaft für das Handwerk im Kammerbezirk Hannover eingesetzt habe. „Sie hat sich mit Herzblut und Leidenschaft weit über das übliche Maß hinaus für das Handwerk und seine Belange sowie die Handwerkskammer Hannover und ihre Aufgaben verdient gemacht.“, so Steinmann. „Im Namen der Geschäftsführung bedanke ich mich für ihre Arbeit und ihren Einsatz.“, ergänzte Peter Karst.

Dr. Sabine Wilp selbst sagte zu ihrem Abschied: „Ich blicke gern auf die vergangenen drei Jahrzehnte in der Handwerkskammer Hannover zurück, denn ich war mit großer Freude und Leidenschaft für das Handwerk unterwegs. Als ich begann, gab es keine Pressestelle. Ich durfte alles von Grund auf eigenständig entwickeln. Eine tolle Herausforderung, der ich mich gern gestellt habe. Zunächst ganz allein, später mit einem kleinen, aber ungemein schlagkräftigen Team, bei dem ich mich herzlich bedanke.“

Besonders gern erinnere sie sich an die großen Events, die sie organisieren und kommunikativ begleiten durfte: die Landessiegerehrung im hannoverschen Opernhaus 1995 mit dem damaligen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder, den Deutschen Handwerkskammertag und die Bundessiegerehrung im Praktischen Leistungswettbewerb 1999, die Pressearbeit für die BIEGE (Bietergemeinschaft des deutschen Handwerks) während der Expo 2000, die als Producerin für den Themenpark zuständig war, und  nicht zuletzt die vielen Sommerevents und Ausstellungen in der Handwerksform Hannover. Sie sei der Kammerführung - den drei Präsidenten Jürgen Ohlendorf, Walter Heitmüller und Karl-Wilhelm Steinmann sowie den drei Hauptgeschäftsführern Gerhard Henke, Jans-Paul Ernsting und Peter Karst – dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen.

„Ich habe mich keinen Tag gelangweilt, denn es waren immer wieder neue Herausforderungen zu bewältigen.“, so Wilp. „Dabei sind es vor allem die bereichernden Begegnungen mit den vielen tollen Handwerkerinnen und Handwerker, die ich nicht vergessen werde. Sie haben mir ihre Geschichten anvertraut und diese haben ihren Niederschlag  in unserer Kammerzeitung, auf unserer Website, in unseren Social Media Kanälen, in Webvideos und Podcasts gefunden. Und manches davon ist in den regionalen Tageszeitungen, Radiosendungen und im Fernsehen gelandet. Das macht mich stolz und glücklich.“

Auch nach dem Eintritt in den Ruhestand wird Dr. Sabine Wilp der Handwerksform Hannover und dem Kunsthandwerk noch ein wenig verbunden bleiben. Sie wurde im Oktober 2019 zur Präsidentin des Bundesverbands Kunsthandwerk gewählt und wird die Interessen der angewandten Künstler*innen weiterhin ehrenamtlich vertreten.

Informationen zur Nachfolge von Dr. Sabine Wilp werden am 1. Juli 2020 zur Verfügung gestellt.

 






Ansprechpartnerin für die Medien:

Nina Lemmerz-Sickert
Bereichsleiterin Kommunikation & Veranstaltungen und Pressesprecherin

Tel. (05 11) 3 48 59 - 36
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
lemmerz-sickert--at--hwk-hannover.de