Druckfrisch: Jahresprogramm 2014

Hannover, 11. Dezember 2013.- Wer sich über die Weihnachtsfeiertage bereits Gedanken über seine Weiterbildung im nächsten Jahr machen möchte, der findet auf rund 300 Seiten des gerade erschienenen Jahresprogramms 2014 der Handwerkskammer Hannover sicherlich einige Lehrgänge, Seminare und Studiengänge, die ihn beruflich weiter nach vorn bringen.

Denn hier sind die Angebote sämtlicher Weiterbildungseinrichtungen der Kammer, des Förderungs- und Bildungszentrums, der Akademie des Handwerks und des Zentrums für Umweltschutz in einer Broschüre zusammengefasst. Beschäftigte, die sich für den Arbeitsmarkt von morgen fit machen möchten, finden handwerksbezogene, praxisorientierte Weiterbildungsmaßnahmen auf technischem und kaufmännischem Gebiet sowie im Bereich des Umweltschutzes.

Neben den altbewährten Lehrgängen, Seminaren und Kursen sind auch für 2014 wieder zahlreiche Weiterbildungsangebote neu in das Programm aufgenommen worden. "Uns ist es wichtig, unseren Betrieben und deren Beschäftigten Themen anzubieten, die für sie relevant sind", betont Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover.

Neben der Meistervorbereitung in vielen Handwerksberufen ist das Angebot im gewerblich-technischen Bereich ein weiterer Schwerpunkt, der im Förderungs- und Bildungszentrum in Garbsen stattfindet. Bewährte Lehrgänge wie „Geprüfter Kfz-Servicetechniker“ oder „Fachberater Solar“ stehen ebenso im Programm wie neue Kurse, wie z.B. zu den Themen "Einbruchmeldesysteme", "Videoüberwachung" und "Brandmeldetechnik". Eine Reihe von maßgeschneiderten arbeitsplatzbezogenen Qualifizierungen wurden im Kompetenzzentrum Kfz für Betriebe konzipiert. Dazu gehören die neuen Seminare "Reifendruckkontrollsysteme", "Grundlagen Diagnosetechnik", "Kraftfahrzeugtechnik für Sie" und "Dialogannahme heute".

Im Mittelpunkt der kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Weiterbildung an der Akademie des Handwerks steht nach wie vor der Studiengang "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)", der für 2014 um die Bereiche Unternehmensorganisation und Unternehmensstrategie erweitert wurde. Als Vorbereitung auf den Studiengang empfehlen wir die Teilnahme an den ebenfalls neu eingeführten Vorbereitungslehrgängen "Buchführung Crash-Kurs I und II".

Das Zentrum für Umweltschutz startet im März und Oktober 2014 wieder den Studiengang "Gebäudeenergieberater/in (HWK)". Außerdem im Programm sind ein Auffrischungskurs für Gebäudeenergieberater (HWK) und ein Lehrgang zum Energie- und Klimaschutzmanager (HWK). Absolventen dieser Weiterbildung können den Energiestatus eines Gebäudes beurteilen und nachhaltige Energiekonzepte entwickeln.

Neben den aktuellen Weiterbildungsangeboten finden Interessierte im Jahresprogramm 2014 die richtigen Ansprechpartner für eine individuelle Karriereberatung und für die fachliche Lehrgangsberatung.

Das vollständige Jahresprogramm kann bei der Handwerkskammer Hannover, Tel. (0511) 3 48 59 - 41/37, E-Mail: akademie@hwk-hannover.de angefordert werden. Online-Recherche und Online-Kursbuchung ist über die Website der Handwerkskammer Hannover www.hwk-hannover.de/online-kurssuche möglich.

Ansprechpartnerinnen für die Medien:

Dr. Sabine Wilp
Christine Seeger