Reinhard Zirpel (Renault Deutschland) übergibt einen Twingo

HWK Hannover
Reinhard Zirpel (Renault Deutschland) übergibt einen Twingo

Ein neuer Twingo für die Ausbildung

Garbsen, 02. November 2012.- Seit 1993 ist der Renault Twingo auf deutschen Straßen unterwegs. In dieser Zeit hat sich der Twingo in Deutschland so oft verkauft, dass er bis 2007 nahezu unverändert gebaut wurde. „Und ab heute steht er nun auch den angehenden Kfz-Technikern im Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover zur Verfügung“, erklärte Walter Heitmüller, Präsident der Handwerkskammer Hannover bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs im Wert von 10.800 Euro an das Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover in Garbsen.

„Damit wird die Palette der Übungsfahrzeuge des Aus- und Weiterbildungszentrums der Kammer um ein weiteres technisch top aktuelles Fahrzeug erweitert“, so Heitmüller erfreut. „Auszubildende und Meisterschüler können am neuen Fahrzeug die immer komplizierter werdende Vernetzung der Steuergeräte studieren und eingebaute Fehler per Diagnosegerät beheben lernen“, erklärte der Präsident der Handwerkskammer Hannover weiter. „Damit können wir die Aus- und Weiterbildung im Bereich Fahrzeugtechnik weiter optimieren“, freute sich Heitmüller und sprach Renault Deutschland seinen Dank für die großzügige Unterstützung aus.

Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation bei der Renault Deutschland AG, überreichte dem Kammerpräsidenten persönlich die Schlüssel für den neuen Twingo. Renault Deutschland wolle auf diese Weise dazu beitragen, die Nachwuchskräfte auf hohem Niveau aus- und fortzubilden, betonte Zirpel.

Pro Jahr kommen zurzeit rund 1.050 Kfz-Lehrlinge aus dreieinhalb Ausbildungsjahren zum Teil mehrmals im Jahr in die Werkstätten des Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer zur überbetrieblichen Ausbildung. Zudem bilden sich etwa 145 Meisterschüler und Gesellen zum Kfz-Servicetechniker weiter. Verständlich also, dass die Fahrzeugspende von Renault hochwillkommen ist.

Das Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover ist eine der bedeutendsten Weiterbildungseinrichtungen in der Region Hannover. Allein in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung wurden im vergangenen Jahr fast 11.000 Teilnehmer gezählt. Rund 1.200 Teilnehmer bereiteten sich im Bildungszentrum auf die Meisterprüfung vor. Jahr für Jahr unternimmt die Handwerkskammer Hannover erhebliche finanzielle Anstrengungen, um die Einrichtung und Ausstattung der mehr als 80 Fachwerkstätten, Labore und Theorieräume auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten. Insbesondere der Kfz-Bereich ist in den letzten Jahren zu einem leistungsstarken Kompetenzzentrum ausgebaut worden, in das auch in den nächsten Jahren erhebliche Mittel zur Verbesserung der Aus- und Weiterbildung fließen werden.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp