meister, urkunden, hörgeräte, hoergeraeteakustiker, 2016
Oßwald

Endlich Meister!

Hannover.- (vo) „Als Meister haben Sie eine weitere Sprosse auf der Karriereleiter erklommen – unabhängig davon, ob es für Sie im eigenen Betrieb oder als Verantwortlicher in einem Angestelltenverhältnis weitergeht. Der Meisterbrief führt Sie auf Ihrem Lebensweg voran. Füllen Sie ihren Titel mit Leben und nutzen Sie das Wissen und die erworbenen Kompetenzen, um in Ihrem Beruf Großes zu leisten und meisterhafte Erfolge zu erzielen“, das machte Karl-Wilhelm Steinmann, Präsident der Handwerkskammer Hannover, bei der Übergabe der Meisterbriefe an die Jungmeister und Jungmeisterinnen im Hörgeräteakustikerhandwerk deutlich.

Insgesamt freuten sich 35 frischgebackene Hörgeräteakustikermeisterinnen und -meister über die bestandene Prüfung und die anschließende Meisterfeier im großen Saal der Handwerkskammer Hannover.

Im Rahmen der Veranstaltung verabschiedete Kammerpräsident Karl- Wilhelm Steinmann Arnulf Richter aus seinem Amt als Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses für das Hörgeräteakustikerhandwerk.  Von 2000 bis 2016 war Richter für die Bezirke Aurich, Braunschweig-Lüneburg-Stade, Oldenburg, Osnabrück, Hannover zuständig. Gleichzeitig wurde  Jens Diedrich, Geschäftsführer des Instituts des Zahntechnikerhandwerks in Niedersachsen & Bremen e.V. (IZN), als neuer Vorsitzender des Prüfungsausschusses vorgestellt. „Vom Kinn bis Kiefer kenne ich mich schon gut aus. Dass jetzt noch das Ohr hinzukommt, darüber freue ich mich sehr“, so der Zahntechnikermeister in seiner Rede. (20.12.2016)