mie_verlaengerung_altmeier
ZDH

Erfolg für Energiewende und Klimaschutz im Handwerk

München/Hannover,- (see) Im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München haben Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer die Verlängerung der „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“  (MIE) bis Ende 2021 bekannt gegeben.

Bereits über 35 Handwerkskammern nutzen die Instrumente der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Mit den Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums sollen die bestehenden Energieeffizienzinstrumente jetzt weiterentwickelt werden. „Wir freuen uns, dass es mit der Initiative weitergeht, denn so können wir weiterhin unsere Betriebe in Sachen Energieeffizienz unterstützen“, sagt Frank-Peter Ahlers von der Handwerkskammer Hannover. „Kleine und mittlere Handwerksbetriebe  können im Rahmen der Initiative eine ganze Reihe an maßgeschneiderten Energieeffizienzinstrumenten kostenfrei nutzen und damit zur Energiewende beitragen“, so Ahlers.

Im Kern des Instrumentensets der dritten Phase der MIE steht ein Betriebsentwicklungsplan. Auf Basis eines solchen individuellen Effizienzfahrplanes können Handwerksbetriebe vom Fuhrpark über den Maschinenpark bis hin zur Verwaltung schrittweise energieeffizient aufgestellt werden. (15.03.2019)

Ansprechpartner:

Dr. Frank-Peter Ahlers
Abteilungsleiter Zentrum für Umweltschutz

Tel. (05 11) 3 48 59 - 97
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
ahlers--at--hwk-hannover.de



Weitere Infos:

www.energieeffzienz-handwerk.de