HWK Hannover

Es durfte gespielt werden!

Hannover, 04. Juni 2012.- Sommerspiele gibt es in diesem Jahr nicht nur in London, sondern auch in Hannover. Denn "Sommerspiele“ lautet der Titel der Sommerausstellung in der Handwerksform Hannover und damit auch das Motto des Events, zu dem die Handwerkskammer Hannover seit nunmehr 10 Jahren pünktlich zum meteorologischen Sommerbeginn besondere Gäste einlädt.

Rund 350 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung trafen sich am ersten Freitag im Juni im Haus des Handwerks an der Berliner Allee 17 und genossen einen gelungenen Abend mit anregenden Gesprächen und angenehmer Unterhaltung. Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Niedersächsischen Landtages, Vertreter der Kammern, der Region Hannover sowie der Landeshauptstadt Hannover und anderer Kommunen aus dem Kammerbezirk Hannover nutzten die Gelegenheit, um mit dem Handwerk ins Gespräch zu kommen.

Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller und Hauptgeschäftsführer Jans-Paul Ernsting hießen die Gäste persönlich willkommen und forderten sie zum Spielen auf. Denn in der international besetzten Ausstellung "Sommerspiele“ warteten zauberhafte Spiel- und Spaßobjekte von 30 Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Tschechien und den USA darauf, ausprobiert zu werden. Schräge Vögel, Prinzessinnen, Drachen und allerlei skurrile Helden konnten bestaunt werden. Brillante, mechanisch animierte Kabinettstückchen, die zum Staunen und Lachen reizten.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das Trio b.groovy mit Lutz Krajenski (Piano),  Frank Fiedler (Kontrabass) und Kristof Hinz (Perkussion). Sommerlich leichte Genüsse für den Gaumen lieferte das erfahrene Team vom Eventcatering Hagedorn (Mitgliedsbetrieb der Handwerkskammer Hannover).

Mit von der Partie waren unter anderem: Ministerin Aygül Özkan, Edelgard Bulmahn (MdB), die Landtagsabgeordneten Emil Brockstedt, Wolfgang Jüttner, Sigrid Leuschner,  Hans-Werner Schwarz, Dirk Toepffer, Bernd Strauch (Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Wolfgang Göke (Nieders. Landtag), Prof. Dr. Rosemarie Kerkow-Weil (Hochschule Hannover), Dr. Horst Schrage (IHK Hannover), Oberst Ulrich Tebbel (Landeskommando Niedersachsen).

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Sabine Wilp