flaggen_export_3-1

Gestaltung von Exportverträgen

Infoveranstaltung am 15. November 2018 in Hamburg

Hannover.- (fb) Jeder Unternehmer muss Risiken eingehen, um am Markt überleben zu können. Zahlt der Kunde nur schleppend oder gar nicht, kann die Forderungseintreibung gerade im Auslandsgeschäft schwierig werden.
Aber wie sichert man sich ab? Durch die entsprechende Gestaltung von Exportverträgen, Information über Kunden und ein effektives Forderungsmanagement lassen sich die Risiken minimieren. Wertvolle Tipps hierzu erhalten Sie bei unserer Informationsveranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen.

Themen
▪ Welche Stolperfallen bergen Exportverträge?
▪ Welches Recht soll ich vereinbaren?
▪ Was sind die Vorteile des UN-Kaufrechts?
▪ Kann ich Eigentumsvorbehalte vereinbaren?
▪ Wie wichtig sind AGBs?
▪ Wo finde ich Informationen über Kunden?
▪ Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?

Referent: Rechtsanwalt Jörg Luft | EPP & Kühl, Baden-Baden
Termin: 15. November 2018, 15 Uhr bis 17 Uhr
Veranstaltungsort: Handwerkskammer Hamburg, Raum 204, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 7. November 2018 mit dem beigefügten Anmeldebogen an. (22.10.2018)

Dr. Merret Vogt
Sachbearbeiterin

Tel. (05 11) 3 48 59 - 14
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
m.vogt--at--hwk-hannover.de