Handwerkskammer Hannover eröffnet das neue Kompetenzzentrum Kfz

Hannover, 11. Oktober 2012.- Sie sind Inhaber eines Kfz-Betriebes? Haben vielleicht das Gefühl, das nicht alles rund läuft, ohne die Ursache genau benennen zu können? Oder benötigen kurzfristig eine Schulung für Ihr Team, weil eine neue technologische Herausforderung zu bewältigen ist?

Dann gibt es ab sofort für Sie eine Adresse, die Sie sich merken sollten. Während der Job- und Weiterbildungsbörse 2012 wurde auf dem Gelände des Förderungs- und Bildungszentrums der Handwerkskammer Hannover das neue Kompetenzzentrum Personalentwicklung/Personalmanagement im Kraftfahrzeugbereich eröffnet.

Mit diesem Zentrum reagiert die Handwerkskammer Hannover auf die rasanten Veränderungen im Kraftfahrzeughandwerk. Ab sofort sollen im Kompetenzzentrum gemeinsam mit den rund 1.300 Kfz-Betrieben des Handwerkskammerbezirks maßgeschneiderte individuelle arbeitsplatzbezogene Qualifizierungsmaßnahmen und betriebsbezogene Lösungsansätze für das Kraftfahrzeughandwerk entwickelt und angeboten werden: vom überfachlichen Bereich Personalmanagement/ Personalentwicklung über die technische Qualifizierung bis hin zur kundenorientierten Servicekompetenz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ein kompetentes Team von erfahrenen Kfz-Spezialisten steht bereit, um die passenden Angebote für Kfz-Betriebe und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entwickeln. In einer speziell für das Kompetenzzentrum errichteten hochmodernen Werkstatt mit angeschlossenen Theorie- und EDV-Räumen kann die praktische und theoretische Umsetzung erprobt werden.

Rund 1 Million Euro hat die Handwerkskammer Hannover in den Bau und die Ausstattung investiert. Jetzt stehen Kfz-Betrieben, die sich fit für die Zukunft machen wollen, eine 170 Quadratmeter große Werkstatt, ein 72 Quadratmeter großes Theorieraum für 16 Teilnehmer und ein 120 Quadratmeter großer EDV-Raum für 16 Teilnehmer zur Verfügung. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen: ein hochmoderner Allradleistungsprüfstand ist ebenso vorhanden wie eine vollständige Diagnosestraße für Direktannahme mit Fahrwerksprüfstand, Bremsprüfstand.

Das Projekt wird drei Jahre lang mit Mitteln der Europäischen Union (EFRE und ESF) und des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Mehr Informationen finden Sie unter www.hwk-hannover.de/kompetenzzentrumkfz .

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp