Christine Seeger

Handwerkskammer Hannover eröffnet neues, bundesweit einmaliges Personaldienstleistungszentrum

Hannover, 22. September 2011.- Mitten in der Woche der Weiterbildung, die vom 19. bis 24. September 2011 in Niedersachsen stattfindet, eröffnet die Handwerkskammer Hannover ihr neues, bundesweit einmaliges Personaldienstleistungszentrum. Dieses Zentrum wird künftig als zentrale Anlaufstelle zu allen Fragenstellungen rund um das Thema Personal fungieren. Es bietet maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen rund um das Thema Personal aus einer Hand, an einem zentralen Standort.

Das in die Bildungsinfrastruktur der Kammer eingebundene Zentrum, in dem Experten aus allen Bereichen des Personalwesens im Verbund miteinander kooperieren, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen systematisch bei ihrer Personalarbeit. Es bietet kompetente Unterstützung von der Personalsuche und – vermittlung, über die Personalentwicklung und –qualifizierung bis hin zur Begleitung beim Personalabbau.

Die Führung eines Unternehmens im Handwerk beinhaltet immer vielfältigere Aufgabenstellungen. Damit sich die Betriebe den globalen Märkten anpassen und sich dem Wettbewerb erfolgreich stellen können, brauchen sie qualifizierte, kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine systematische und strukturierte betriebliche Personalarbeit. Handwerksunternehmen- wie auch kleine und mittlere Unternehmen insgesamt - haben in der Regel jedoch keine eigene Personalabteilung und nehmen Unterstützungsleistungen externer Dienstleistungsanbieter nur selten in Anspruch, da sie auf dem Markt kein geeignetes Angebot finden. Diese Lücke soll das Personaldienstleistungszentrum schließen.

Es richtet sich aber nicht nur an Unternehmen, sondern ist darüber hinaus auch erste Anlaufstelle für alle im Handwerk tätigen Arbeitnehmer, die sich beruflich verändern wollen oder müssen. Denn neben den Betrieben müssen sich heute auch die Arbeitskräfte immer neuen Herausforderungen stellen und sich flexibel dem Arbeitsmarkt anpassen. Hierbei spielen unter anderem die Themen Arbeitsplatzsicherung, Qualifizierung, Arbeitsplatzsuche sowie die Karriereplanung eine große Rolle. Auch für diese Zielgruppe findet sich aktuell kein ganzheitliches und speziell ausgerichtetes Unterstützungsangebot, das neben allgemeinen Beratungsangeboten auch unmittelbar Unternehmen mit einbezieht.

"Diese Ausgangslage hat dazu geführt, dass wir bereits vor einigen Jahren damit begonnen haben, ein neues Dienstleistungsformat im Bereich Personal zur Unterstützung der Betriebe und Arbeitskräfte im Handwerk zu entwickeln. Das Thema Fachkräftesicherung im Handwerk hat dieser Vorgehensweise zusätzlichen Auftrieb gegeben,“ erklärte Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller bei der Eröffnung des Personaldienstleistungszentrums. "Unser erklärtes Ziel ist es, unseren Mitgliedsbetrieben und den im Handwerk tätigen Menschen rund um das Thema Personal ganzheitliche Lösungen anzubieten, die auf die jeweiligen Problemlagen individuell zugeschnitten sind. Denn die wichtigste Ressource im Handwerk ist der Mensch. Ohne qualifizierte Fachkräfte können wir nicht arbeiten!“

Das Personaldienstleistungszentrum bietet kompetente Unterstützung rund um das Thema Personal in Handwerksbetrieben bzw. KMU an:

-          Personalsuche / Personalrecruiting
-          Kompetenzfeststellungsverfahren / Potenzialanalysen
-          Individuelle Qualifizierung einschließlich Fördermittelberatung
-          Personalentwicklung
-          Arbeitnehmerüberlassung
-          Demografieberatung / Altersgerechtes Lernen
-          Betriebliches Gesundheitsmanagement
-          Wissensmanagement
-          Personaltransfer

Im Personaldienstleistungszentrum, das im Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover in Garbsen-Berenbostel angesiedelt ist, arbeiten zurzeit folgende Partner zusammen: die Handwerkskammer Hannover mitsamt all ihren Bildungseinrichtungen, IDK Innung des Kraftfahrzeughandwerks Niedersachsen-Mitte, IKK classic, GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH/Niederlassung SLV Hannover, Beratungszentrum Bundeswehr – Wirtschaft und die AutoVision GmbH.

 

 

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp