Handwerkskammer Hannover

Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller wird 70

Hannover, 26. Juli 2013 – Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller feiert einen runden Geburtstag. Der Gas- und Wasserinstallateurmeister, der seit 1994 das Amt des Präsidenten der Handwerkskammer Hannover innehat, vollendet heute, am 26. Juli 2013, sein 70. Lebensjahr.

Nach seiner Lehre als Gas- und Wasserinstallateur und der sich daran anschließenden Meisterprüfung und Technikerausbildung in Karlsruhe mit staatlichem Examen in Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik kehrte er 1968 in seinen elterlichen Betrieb zurück. 1973 übernahm er die Leitung dieses Betriebes, der 1861 von seinem Urgroßvater gegründet worden war, und entwickelte ihn zu einem der führenden Sanitärunternehmen in der Region Hannover weiter.

Schwerpunkt seiner Firma war über all die Jahre hinweg, die Beteiligung an interessanten Bauvorhaben mit anspruchsvoller Technik im Sanitärbereich, wie Krankenhäuser, Verwaltungsbauten, wissenschaftliche Institute oder Industriebauten. Bedeutende Auftraggeber wie VW, Deutsche Messe AG, Uni, MHH, Fachhochschule, Flughafen, Nord LB, Sparkasse, HDI und viele andere, gehörten zu seinen Kunden, in deren Immobilien die Anlagen von Heitmüller ihre Dienste tun.

Schon früh engagierte sich Herr Heitmüller ehrenamtlich für das Handwerk. 1975 wurde er zum Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Hannover gewählt. 1994 wählte ihn die Vollversammlung der Handwerkskammer Hannover zum Präsidenten. Dieses Amt hat er bis heute inne.

Auch außerhalb des Handwerks war Walter Heitmüller ehrenamtlich tätig. Unter anderem bei der Volksbank Hannover, bei der von 1998 bis 2009 das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden bekleidete. Ganz maßgeblich war Heitmüller in dieser Zeit an den Fusionen der Bank mit Linden, Garbsen und Burgdorf-Celle zu einer der größten Volksbanken Deutschland beteiligt.

Die wirtschaftliche Situation am Baumarkt, Strukturveränderungen der Betriebsgrößen hin zu kleineren Einheiten und die ungelöste Nachfolgeregelung seiner GmbH zwang ihn, seinen Betrieb 2010 in der alten Form einzustellen. Inzwischen ist die Nachfolge für die GmbH gelöst. Mit seiner kleinen Einzelfirma, die ein der Zeit angepasstes Geschäftsmodell vorfolgt, ist Walter Heitmüller weiterhin erfolgreich tätig. Nach wie vor ist der agile Unternehmer täglich vom frühen Morgen an in seiner Firma präsent und kann deshalb seine Ehrenämter als aktiver Handwerksunternehmer überzeugend ausführen. Als Präsident der Handwerkskammer Hannover liegt ihm das Wohl und Wehe der über 18.000 Mitgliedsbetriebe mit ihren mehr als 100.000 Beschäftigten weiterhin sehr am Herzen.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp