Im Handwerk sind noch mehr als 600 Lehrstellen frei

Hannover, 17. April 2013.- „In unseren Betrieben sind noch mehr als 600 Lehrstellen unbesetzt. Die meisten davon in der Region Hannover“, das machte Dr. Carl-Michael Vogt, Leiter der Abteilung Berufliche Bildung der Handwerkskammer Hannover, beim heutigen Bundesaktionstag Ausbildung im Handwerk in der Südstadtschule Hannover deutlich. „Und zwar in nahezu allen Berufen, in denen man sich im Handwerkskammerbezirk Hannover ausbilden lassen kann. Diese Chancen sollten sich junge Menschen nicht entgehen lassen!“ Außerdem gebe es auch noch 145  Langzeitpraktikumsstellen, mit deren Hilfe Betrieb und Praktikant feststellen könnten, ob sie so gut zusammenpassen, dass sie im Anschluss einen Ausbildungsvertrag abschließen wollen.

Wie einfach es ist, mittels der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover oder der App Lehrstellenradar, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden, davon konnten sich am Bundesaktionstag Ausbildung die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse der Südstadtschule in Hannover überzeugen. Ein sechsköpfiges Team der Abteilung Berufliche Bildung der Handwerkskammer Hannover unterstützte die Jugendlichen bei der Suche nach einem möglichen Ausbildungsberuf und beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen.

Mit der Online-Lehrstellenbörse und der App Lehrstellenradar 2.0 bietet die Handwerkskammer Hannover jungen Leuten einen unkomplizierten und schnellen Zugang zu freien Lehrstellen im Handwerk. Besitzer eines Smartphones können freie Ausbildungsplätze einfach orten. Wer auf mehr Nachhaltigkeit setzt und auch noch seine Bewerbung online abgeben möchte, der nutzt die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer, die gerade einem kompletten Relaunch unterzogen wurde.

„Selten waren die Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Handwerk so groß wie heute", meinte Vogt. „Das Handwerk bietet tolle Zukunftsperspektiven für jeden – unabhängig von seiner schulischen Vorbildung. Bewerbt Euch einfach!", so sein Rat an Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die bei der Lehrstellensuche bislang leer ausgegangen sind.

„Das Bewerbungsverfahren für dieses Jahr ist noch keineswegs gelaufen", erklärte der Bildungsexperte. „Bis zum 31. Oktober 2013 können noch Lehrverträge für das laufende Jahr eingetragen werden. Die Sommerferien lassen sich gut nutzen, um Praktika zu machen und Vorstellungsgespräche zu führen."

• Nur einen Klick entfernt: Die Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover finden Sie unter www.hwk-hannover.de/lehrstellenboerse

• Die App Lehrstellenradar 2.0 steht im App-Store und bei Google Play kostenlos zum Download bereit.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp