schweiz, außenwirtschaft, reise, fotolia
by-studio - Fotolia.com

Infoveranstaltung: Aufträge in der Schweiz

Für viele Handwerksbetriebe ist die Schweiz ein interessanter und wichtiger Markt. Bei Auslandseinsätzen in der Schweiz gelten jedoch landesspezifische Regelungen. Wir informieren darüber.

Hannover.- (fb) Zu diesen Regelungen zählen etwa Meldepflichten, Mindestlohnbestimmungen, Kautionspflichten und Mehrwertsteuerregelungen. Auch vertragsrechtliche Aspekte und die Rechtsdurchsetzung sollten berücksichtigt werden. Die Handwerkskammer Hannover, verschafft Interessentinnen und Interessenten in Kooperation mit der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen einen Überblick über die Besonderheiten, die bei Aufträgen in der Schweiz zu beachten sind.

Es wird darum gehen, wie man  Bau- und Montagearbeiten in der Schweiz sicher abwickelt.  Auf der Agenda stehen die Themen Meldepflichten, Zulassungen, Mindestlohn, Kaution, Mehrwertsteuer und Zoll.

Weitere Themen sind korrekte Auftragskalkulation in der Schweiz sowie Werkvertragsrecht und Forderungsabsicherung.

 

Referentinnen und Referenten:

Dr. Merret Vogt - Handwerkskammer Hannover

Dr. Eva Schmoly - Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen

Matthias Reicher - Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Dr. Bernd Hauck - Kellerhals Carrard Basel

 

Termin: 23. Oktober 2018, 14 bis 17 Uhr

Ort: Technologiezentrum Lüneburg
Staffelgeschoss
Dahlenburger Landstraße 62
21337 Lüneburg

Anmeldung bei Emilie Linder

Telefon 04141 60 62-11, Fax 04141 60 62-90, E-Mail: linder@hwk-bls.de

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 16. Oktober 2018 an.



Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer:

Dr. Merret Vogt
Sachbearbeiterin

Tel. (05 11) 3 48 59 - 14
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
m.vogt--at--hwk-hannover.de