Daniel Zange muss die Klimaanlage wieder in Schwung bringen.

Daniel Zange muss die Klimaanlage wieder in Schwung bringen.

Kfz-Mechatroniker auf dem Prüfstand

Hannover, 26. Oktober 2012.- Mit den Worten „Es wird nur einen Sieger geben“ schickte Detlef Schlue, Technischer Berater vom Landesinnungsverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes Niedersachsens, die vier besten Kfz-Mechatroniker an die Prüfstände. Die Junggesellen vom Abschlussjahrgang 2011/12 stellten sich in der Kfz-Ausbildungswerkstatt der Handwerkskammer für Ostfriesland einen Vormittag lang der Konkurrenz. Das Ziel: Den Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks zu ermitteln.

Für den Kammerbezirk Hannover trat der Sulinger Daniel Zange vom Ausbildungsbetrieb Autohaus Schmidt GmbH in Ehrenburg an. An allen sechs Prüfstationen bewies er sein großes technisches Verständnis und steht damit am kommenden Mittwoch bei der Siegerehrung in Aurich auf dem Siegertreppchen ganz oben. Auf Platz zwei kam Jörg Pilney aus Jemgum vom Ausbildungsbetrieb A & W Kfz.-Elektrik in Leer, den dritten Platz belegte Felix Bonin aus Lehe vom Autohaus Anton Korte in Werlte (Osnabrück-Emsland).

Die kniffligen Prüfungsaufgaben wurden vom Landesverband des Deutschen Kfz-Gewerbes verfasst und von unabhängigen Prüfern überwacht. Eine Herausforderung, der Daniel Zange sich erfolgreich stellte. „Meine Gesellenprüfung war leichter, hier kam ich bei der Fehlersuche im Motor und an der Klimaanlage doch ins Grübeln“, erzählt der 21-Jährige. Am Ende hat er alle Aufgaben zur Zufriedenheit der Prüfer gelöst und kann sich jetzt neben dem Kammersieg auch über den Landessieg freuen. Seine Urkunde möchte er in ferner Zukunft einmal in seinem eigenen Kfz-Betrieb ausstellen. Vorerst steht jedoch der Bundesentscheid in Koblenz am 9. November an. Dann wird sich zeigen, ob Zange auch der beste Kfz-Mechatroniker Deutschlands ist.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Christine Seeger