sakkmesterke - Fotolia.com

Lernaufenthalt jetzt auch auf Malta

Die Handwerkskammern Hannover und Lübeck bieten Lehrlingen eine dreiwöchige Weiterbildung auf Malta an. Schnell noch bewerben. Es sind noch wenige Plätze frei.

Hannover.- (vo) Vom 5. November bis 25. November 2017 erhalten 12 Lehrlinge verschiedener handwerklicher Berufe die Chance, neue Fachkenntnisse im Ausland zu gewinnen, ihre Englischkennnisse zu verbessern und zugleich die Lebens- und Arbeitsweise in einem anderen Land kennenzulernen. Auszubildende im Handwerk können beispielsweise als Tischler/in in einer kleinen Möbeltischlerei einen Einblick in die traditionelle Balkonbauweise erhalten, als Elektroniker/in Photovoltaik-, LED-  oder CHP-Installationen vornehmen oder als Metallbauer/in typische maltesische Zäune herstellen.

Rahmenbedingungen und Finanzierung

Im Projekt enthalten sind:

  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Unterkunft in möblierten Appartements (Selbstversorgung)
  • Gemeinsame Anreise (Hin-und Rückflug)
  • Betreuung durch Ansprechpartner vor Ort
  • interkulturelle Einführung in der Handwerkskammer
Eigenanteil

Die Teilnehmer/-innen tragen die Kosten für den Transport vor Ort und zum Flughafen in Deutschland sowie für die Selbstverpflegung. Außerdem sollten sie ein persönliches Taschengeld für private Ausgaben einplanen. Es ist hier mit ca. 150—200 Euro zu rechnen.

Sprachkurs

Es besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten begleitend zum Praktikum einen Sprachkurs zu buchen. Die Kosten betragen hierfür bei einer Teilnehmerzahl von mindestens sieben Teilnehmern 240 Euro.

Vorbereitung

Bei einem Vorbereitungstreffen in der Handwerkskammer Hannover erhalten die Teilnehmer/-innen eine interkulturelle Einführung und lernen die anderen Teilnehmer/-innen kennen.

 Teilnahmebedingungen
  •  Bestehendes Ausbildungsverhältnis mit einem Handwerksbetrieb
  • Zustimmung von Ausbildungsbetrieb und Berufsschule
  • Mindestalter von 18 Jahren bei Fahrtbeginn, Bewerber/in befindet sich im 2. oder 3. Lehrjahr (im Ausnahmefall auch 1. Lehrjahr)
  •  Englisch Grundkenntnisse
  •  Offenheit und Interesse am Austausch mit Menschen aus Malta
Zertifikat

EUROPASS Mobilität, der europaweit einheitlich die Auslandserfahrung nachweist. Mehr Informationen auf www.europass-info.de

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl wird eine Auswahl getroffen.  Alle bis dahin eingegangenen Bewerbungen werden berücksichtigt. In einem Auswahlverfahren in der Handwerkskammer Hannover wird über die Teilnahme der Bewerber entschieden.

Für den Lernaufenthalt auf Malta können sich Lehrlinge fast aller Gewerke bewerben. Die Unterlagen für eine verbindliche Anmeldung erhalten Sie bei Lena Specht oder unter www.fitfuereuropa.de . Gerne beraten wir interessierte Lehrlinge und Betriebe vorab.

Kontakt und Beratung:

Lena Specht
Beauftragte für internationale Angelegenheiten und Partnerschaften, EU-Projekte

Tel. (05 11) 5 45 62 29 - 51
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
specht--at--hwk-hannover.de