Claudia Becker

Neues Angebot für den norddeutschen Raum

Auf dem Campus Handwerk können sich ab jetzt auch Gold- und Silberschmiede weiterbilden.

Hannover.- (see) „Weiterbildungsangebote für Gold- und Silberschmiede gibt es bisher in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland. Daher schließt die Handwerkskammer Hannover nun für den Norddeutschen Raum  die Lücke“, erläutert Torsten Trautvetter, Goldschmied und Fachausbilder auf dem Campus Handwerk. Die verschiedenen Kursmöglichkeiten richten sich an Auszubildende, die sich auf die Gesellenprüfung vorbereiten wollen sowie an Gesellinnen und Gesellen und Meisterinnen und Meister im Gold- und Silberschmiedehandwerk.

Vorbereitung auf die Gesellenprüfung: Visuelle Bestimmung von Edelsteinen

Sind Sie in der visuellen Bestimmung von Edelsteinen unsicher? Bei uns erhalten Sie die Gelegenheit, die wichtigsten Edelsteine anhand ihrer äußeren Merkmale zu unterscheiden und Edelsteine mit Hilfe der Lupe zu benennen. Dieser Kurs richtet sich an Auszubildende im Gold- und Silberschmiedehandwerk, die ihre Gesellenprüfung Teil 3 ablegen wollen.

Termine:
22. April 2017
04. November 2017

Moderne Materialien: Kunststoffe

Kursteilnehmer lernen die Schmuck- und Objektgestaltung mit Kunststoffen kennen.  Dabei stehen Beschaffung, Einsatz und Bearbeitung von verschiedenen Kunststoffarten, z.B. Acryl, lichtaushärtende Kunststoffe und Kunstharze auf dem Programm. Darüber hinaus werden die Kombinationsmöglichkeiten von Edelmetall und Kunststoffen behandelt. Der Lehrgang richtet sich an Interessenten, die die grundlegenden Gold- und Silberschmiedefertigkeiten beherrschen.

Termin:
25.09.2017 - 29.09.2017

Gestaltendes Handwerk - Silberschmieden

Haben Sie Lust und Interesse Silberlöffel, Schalen oder Becher selber zu entwerfen und herzustellen? In diesem Lehrgang haben Sie die Möglichkeit dazu. Schwerpunktthemen dieses Lehrgangs sind das Erlernen bzw. Vertiefen der Grundkenntnisse in der Querschnittsverformung von Metallen, „Arbeiten einer vorgegebenen Löffelform in Messing oder Schmiedebronze“ sowie „Gestaltung und Herstellung von Löffeln in Silber“. Darüber hinaus kann auf Wunsch eine Schale oder ein Becher in der Aufziehtechnik hergestellt werden.

Termin:
12.06.2017 - 16.06.2017

Praktische Gemmologie

Befinden sich vielleicht unerkannte Schätze in Ihrer Werkstatt? In diesem Workshop erhalten Sie die Gelegenheit mittels gemmologischer Geräte Ihre eigenen Edelsteine sicher zu bestimmen. Der Lehrgang ist für Meister/innen, Gesellen/Gesellinnen, Auszubildende (ab. 3. Lehrjahr) im Gold- und Silberschmiedehandwerk sowie Betriebsinhaber/innen geeignet.

Termine:
05.05.2017 - 06.05.2017
04.08.2017 - 05.08.2017

Fit für die Werkstatt

Innerhalb des Lehrgangs vermitteln Ihnen unsere Fachausbilder schwerpunktmäßig folgenden Inhalte und bereiten Sie auf das Arbeiten in einer modernen Goldschmiede vor: „Arbeitsplanung, Bestellwesen, Annahme von Kundenaufträgen“, „praxisbezogenes Legierungsrechnen, Herstellen von Legierungen und deren jeweilige Besonderheiten in der Bearbeitung“, „Verwendung von Altgold und Altsilber“, „Umgang und sachgerechte Lagerung von aktuellen Arbeitsstoffen in Goldschmieden“, „zügiges Reparieren bzw. Herstellen von Ringen und Fassungen“ und „Einsatz neuster technischer Geräte, z.B. PUK, Arbeit unter dem Mikroskop“. Der Lehrgang richtet sich an Gesellinnen und Gesellen und berufliche Wiedereinsteiger.

Termin:
19.06.2017 - 20.06.2017

Alle Kurse finden Sie auch in unserer Online-Kurssuche unter www.hwk-hannover.de/online-kurssuche



Fachliche Beratung:

Torsten Trautvetter
Ausbilder im Gold- und Silberschmiedehandwerk

Tel. (0 51 31) 70 07 - 255
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
t.trautvetter--at--fbz-garbsen.de

Anmeldung:

Maike Meyer
Sachbearbeiterin

Tel. (0 51 31) 70 07 - 794
Fax (0 51 31) 70 07 - 280
m.meyer--at--fbz-garbsen.de