Udo Scheppan, Thomas Wegener, Dr. Sonja König, Karl-Wilhelm Steinmann, David Nordmann, Lutz Glißmann
Seeger
Udo Scheppan, Thomas Wegener, Dr. Sonja König, Karl-Wilhelm Steinmann, David Nordmann, Lutz Glißmann

Prima Ausbildungsqualität im Handwerk

Im Rahmen der 4. DEQA-VET Regionaltagung erhielten sieben Ausbildungsbetriebe die Zertifikate für ihre ausgezeichnete Ausbildungsleistung.

Hannover, 24. November 2016.- Das Handwerk geht bei der Nachwuchswerbung weiter in die Offensive. Ein wichtiger Mosaikstein dabei ist die Auszeichnung „prima AusbildungsQualität im Handwerk“ der Handwerkskammer Hannover. In diesem Jahr sind es sieben Betriebe, die sich dem Beurteilungsverfahren gestellt haben und jetzt mit der Auszeichnung „primAQ“ im Rahmen der DEQA-VET-Regionaltagung in der Handwerkskammer Hannover geehrt wurden.

Die Tagung fand in Zusammenarbeit mit DEQA-VET , der deutschen Referenzstelle für Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung, statt. Sie vertritt die deutsche Berufsbildung in der EU-Initiative für Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung EQAVET .

„Ins Handwerk werden nur noch Nachwuchskräfte kommen und Fachkräfte bleiben, wenn wir an die Ausbildung und die Personalentwicklung hohe Qualitätsmaßstäbe anlegen und sie stetig weiter verbessern. Eine hohe Ausbildungsqualität ist sicher die beste Werbung, die ein Handwerksbetrieb für sich machen kann“, erklärt der Präsident der Handwerkskammer Hannover, Karl-Wilhelm Steinmann. „Daher unterstützen wir schon seit Jahren unsere Betriebe darin, ihre Ausbildungsleistung Stück für Stück zu verbessern.“

„Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Hannover erhalten die Auszeichnung, wenn sie bestimmte Ausbildungsstandards erfüllt und eine Beurteilung durch einen Expertenbeirat erfolgreich absolviert haben“, erklärte Dr. Carl-Michael Vogt, für den Bereich Bildung zuständiger Geschäftsführer der Handwerkskammer Hannover.

Dabei werden Materialien und Instrumente genutzt, die im Rahmen des Modellversuchprogramm "Entwicklung und Sicherung der Qualität in der betrieblichen Berufsausbildung" zwischen 2010 und 2014 erarbeitet und erprobt worden waren.  Das Programm umfasste zehn Modellversuche und wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom BIBB (Bundesinstitut für berufliche Bildung) gefördert. Es zielte darauf ab, die an der Berufsbildung beteiligten Akteure - insbesondere kleine und mittelständige Unternehmen - dabei zu unterstützen, die Praxis der Qualitätssicherung zu optimieren. 

Die primAQ-Auszeichnung stellt nicht nur eine Momentaufnahme der Ausbildungsleistung der beurteilten Betriebe dar, sondern die Betriebe sind aufgefordert, weiterhin systematisch an der Qualität ihrer Ausbildung zu arbeiten. Dazu erhalten sie von der Handwerkskammer praxisnahe Hinweise, nützliche Unterlagen und attraktive Weiterbildungsangebote, die im Rahmen von „primAQ“ erarbeitet wurden.

Das anspruchsvolle Verfahren zur Verbesserung von Ausbildungsqualität hat bereits Vorbildcharakter für andere Kammern. Mittlerweile haben mehr als 30 Handwerkskammern das, von der Handwerkskammer Hannover entwickelte Konzept zur Ausbildungsverbesserung übernommen und setzen es in ihrer täglichen Beratungsarbeit ein.

Neben der Auszeichnung der PrimAQ-Betriebe, hatten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DEQA-VET Regionaltagung die Möglichkeit zu erfahren, wie Handwerksbetriebe es schaffen Veränderungsprozesse in Sachen Ausbildungsqualität in Gang zu setzen.  Dazu bot sich ein Forum mit Best-Practice-Beispielen sowie in weiteres Forum zum Thema Zukunft der Berufsschulen. Spannende Impulsreferate sowie eine Podiumsdiskussion rundeten die Veranstaltung ab.

Wer die Inhalte der DEQA-VET Regionaltagung noch einmal nachlesen möchte findet alle Präsentationen, Vorträge und Zusammenfassungen der Veranstaltung  unten zum Download.

Hier geht es zur Flickr-Bildergalerie


Liste der ausgezeichneten Betriebe 2016:

  • Kälte-Klima GmbH Bertuleit & Müller, Hameln
  • Glißmann Metallbau GmbH, Marklohe
  • SKM Gesellschaft für Niederspannungs-Systemtechnik mbH, Isernhagen
  • Funke OHG, Twistringen
  • mein Backhaus Wegener, Hameln
  • Hörakustik Scheppan, Barsinghausen
  • KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG, Großburgwedel

Betriebe, die etwas für ihre Ausbildungsqualität tun wollen und das Signet primAQ erhalten möchten, können sich in der Abteilung 1 Berufliche Bildung der Handwerkskammer Hannover melden.

Ansprechpartnerin Ausbildungsqualität im Handwerk:

Bettina Wolf-Moritz
Beauftragte für Qualitätssicherung im Geschäftsbereich Bildung und Recht

Tel. (05 11) 3 48 59-72
Fax (05 11) 3 48 59-32
wolfmoritz--at--hwk-hannover.de

Ansprechpartnerin für die Medien:

Dr. Sabine Wilp
Abteilungsleiterin Kommunikation + Veranstaltungsorganisation

Tel. (05 11) 3 48 59 - 36
Fax (05 11) 3 48 59 - 88
wilp--at--hwk-hannover.de