AdobeStock_120492411_klein, gebäudeenergieberater, energieberatung, energie, haus, berater, umwelt einsparen
Adobe Stock-Bumann

Profi in Sachen Energie und Umwelt

Hannover.- (ve) „Für Bau- und Haustechnikbetriebe werden Arbeiten im Bestand seit Jahren immer wichtiger. Viele dieser Aufträge beinhalten energetische Sanierungen von Wohngebäuden“, sagt Gennadi Karli, dessen Unternehmen „GK-innohome“ in Wesendorf sich auf das Thema Smart-Home spezialisiert hat. „Um mich und meinen Betrieb im Bereich Energiemanagement breiter aufzustellen, habe ich nach einer Weiterbildung in diesem Bereich gesucht. Durch Zufall bin ich auf einen Flyer mit der Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater gestoßen. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Zentrum für Umweltschutz der Handwerkskammer Hannover, war für mich klar, dass es genau das ist, wonach ich gesucht habe“, erzählt Karlin.

gebäudeenergieberater lehrgang, gennadi karlin
privat
Gennadi Karlin absolviert derzeit den Lehrgang zum Gebäudeenergieberater (HWK)

Mittlerweile hat der gelernte Kfz-Mechaniker und staatlich geprüfte Techniker für Daten und Informationstechnik gut die Hälfte des Lehrgangs hinter sich gebracht und freut sich auf seine zukünftige Arbeit als Gebäudeenergieberater. „Durch die Weiterbildung habe ich die Chance meine Angebotspalette auszuweiten und neue und technisch interessante Aufträge zu akquirieren. Ich kann Energieausweise für Wohngebäude selber erstellen, wirtschaftliche Modernisierungskonzepte entwickeln und bin als Sachverständiger anerkannt, um erforderliche Nachweise für die steuerliche Förderung und Förderprogramme für meine Kunden auszustellen. Alles Wettbewerbsvorteile, um mich von der Konkurrenz abzuheben und gleichzeitig meinen eigenen Horizont zu erweitern“, sagt der 47-Jährige.

Im Sommer will Gennadi Karlin den berufsbegleitenden Lehrgang abschließen. Dann freut er sich auf das spannende Aufgabenfeld und die neue berufliche Herausforderung im Alltag. Besonders freue er sich darauf, das Thema Smart Home mit dem neu erlangten Wissen im Bereich Energiemanagement zu kombinieren. „Langweilig wird die Arbeit als Energieberater sicherlich nicht“, ist sich Karlin sicher, „allerdings darf man sich – wie überall im Handwerk - auch hier nicht auf seinem vorhandenen Wissen ausruhen“, weiß der Unternehmer. (19.03.2021)

 

 Der nächste Lehrgang "Gebäudeenergieberater*in (HWK) beginnt berufsbegleitend am 28.05.2021. Es sind noch Plätze frei.

Hier geht es zur Anmeldung



Ansprechpartnerin:

Martina Mahler
Assistentin des Geschäftsführers Wirtschaft

Tel. (05 11) 3 48 59 - 63
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
mahler--at--hwk-hannover.de