Schneiden, schminken, streichen

Hannover, 30. Juli 2013.- „Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Nachwuchswerbung“, betont Jans-Paul-Ernsting, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover. „Zu vielen Anlässen sprechen wir Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg der Berufsfindung an, um sie auf das Handwerk und seine interessanten und vielfältigen Berufe aufmerksam zu machen. Daher freuen wir uns, dass wir jetzt zum zweiten Mal im Rahmen des FerienCard-Programms der Landeshauptstadt Hannover fünf tolle Aktionen anbieten, die allesamt komplett ausgebucht sind“, so Ernsting.

 Vier Betriebe und die Ausbildungswerkstatt der Maler- und Lackiererinnung Hannover laden Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 15 Jahren in der Woche vom 29. Juli bis 2. August ein, damit sie ihr handwerkliches Geschick ganz praktisch ausprobieren können.

 Schon zum zweiten Mal mit von der Partie war Steinmetzmeisterin Rikarda Skibbe. In ihrer Steinmetzwerkstatt in Hannover konnten zehn Schülerinnen und Schüler in ihrem Betrieb nach Herzenslust aus hartem Speckstein kleine Objekte herausarbeiten oder ihrer Phantasie beim Modellieren mit Ton freien Lauf lassen.

Was bin ich für ein Hauttyp und wie pflege ich mein Gesicht richtig? Das erfahren die Jugendlichen bei Kosmetikerin Andrea Thronicke in der Kosmetikpraxis Thronicke. „Die Begeisterung für unseren Beruf können wir am besten weitergeben, wenn die jungen Leute bei uns vorbei kommen und sich selber ausprobieren dürfen. Die FerienCard Hannover ist eine wunderbare Gelegenheit jungen Menschen zu zeigen, wie sich Handwerk anfühlt“, betont die Unternehmerin.

Auch Glasermeister Christian Förster sieht schon die glänzenden Augen, wenn die Jugendlichen bei ihm in der Werkstatt mit Glasschneider, Ritzer und Spucke ein Fensterbild schneiden oder einen Spiegel in verschiedenen Formen herstellen. „Dadurch, dass wir Jugendliche in unsere Werkstätten holen, zeigen wir ihnen und ihren Eltern, dass hier mit Kopf und Hand an spannenden Aufgaben gearbeitet wird, und dass das sehr erfüllend sein kann“, erklärt der Betriebsinhaber.

Außerdem im FerienCard-Programm vertreten sind die Kfz-Werkstatt 1a Kfz-Meisterbetrieb, in der ein Auto von innen erkundet werden kann, und die Ausbildungswerkstatt der Maler- und Lackiererinnung Hannover. Hier kann schon einmal für die erste eigene Wohnung mit Bürste, Schere und Kleister tapezieren und streichen geübt werden. „Bei allen fünf Aktionen stellen die Jugendlichen selber etwas her, dass sie mit nach Hause nehmen und stolz vorzeigen können“, betont Ernsting. „Das sind Erlebnisse, die die Jugendlichen garantiert nicht vergessen werden.“

Woche des Handwerks im FerienCard-Programm

Montag, 29.07.2013, 9-16 Uhr
Kleine Bildhauer gesucht
Heinrich Mensing GmbH
Friedhofsallee 26, 30173 Hannover

Dienstag, 30.07.2013, 9.30-13 Uhr
Schminken leicht gemacht
Kosmetik-Praxis Thronicke
Marienstraße 16, 30171 Hannover

Mittwoch, 31.07.2013, 9-13 Uhr
Spiegel selber machen
Förster Glas GmbH
Sutelstraße 73, 30659 Hannover

Donnerstag, 01.08.13, 9-13 Uhr
Auto von innen erkunden
1aKfz Meisterbetrieb
Fränkische Straße 3, 30455 Hannover-Empelde

Freitag, 02.08.12, 9-13 Uhr
Wände verschönern
Ausbildungswerkstatt der Maler- und Lackiererinnung Hannover
Hamburger Allee 43, 30161 Hannover 

 

Ansprechpartnerin für die Medien:
Christine Seeger