So hat man Handwerk noch nicht gesehen

Berlin/Hannover.- Am 23. August gehen der Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. und alle Handwerksorganisationen erstmals mit einem kompromisslosen, überraschenden TV-Spot an die Öffentlichkeit . Unter dem Motto„ Die Welt war noch nie so unfertig. Pack mit an“ startet er die Neuausrichtung der Imagekampagne mit der Zielrichtung junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Die Botschaft: Im Handwerk könnt ihr eure Zukunft gestalten.

Am Anfang steht ein Schrei. Ein Alarmruf, mit dem ein junger Mann seine Altersgenossen in Bewegung versetzt: In aktionsgeladenen, emotionalen Bildern zeigt der neue TV-Spot des Handwerks junge Menschen, die sich entschlossen auf Herausforderungen stürzen – die ihr Umfeld und die Welt verändern. Nicht zuletzt die bildgewaltige Schluss-Sequenz des Films verdeutlicht: Mit dem Handwerk können junge Menschen Großes bewegen.

So haben Jugendliche das Handwerk noch nicht gesehen

Der TV-Spot ist Auftakt zur neuen Staffel der Imagekampagne des Handwerks. Mit einem neuen Ansatz zielt das Handwerk direkt auf Jugendliche und will das Handwerk in deren Gefühlswelt verankern. „Wir möchten jungen Frauen und Männern zurufen: Ihr lebt in einer Welt, in der ihr gebraucht werdet. Im Handwerk könnt ihr euch entfalten, euer Leben und diese Welt nach euren Vorstellungen gestalten. Wir wollen die Jugendlichen nicht nur argumentativ, sondern vor allem emotional erreichen“, erläutert Karl-Wilhelm Steinmann, Präsident der Handwerkskammer Hannover zum Auftakt der neuen Kampagnenausrichtung.

Verantwortlich für die Fortsetzung der Imagekampagne des Handwerks ist die Berliner Kreativagentur Heimat. Für den Auftakt-Film verpflichtete Heimat den preisgekrönten Werbe-Regisseur Jeppe Ronde sowie den australischen „Bucket-Drummer“ Gordo, dessen Trommel-Rhythmen das furiose Tempo der Bilder noch verstärken.

Premiere in der ARD-Sportschau - Über 750 Mal im bundesweiten TV

Seine Erstausstrahlung erlebt der neue Handwerks-Spot am 23. August um 19.25 Uhr im Werbeblock der ARD-Sportschau. Die 40-sekündige Version wird im bundesweiten Fernsehen gezeigt. Auf regionalen Kinoleinwänden und auf www.handwerk.de wird der Spot in einer 60-Sekunden-Langfassung präsentiert.

Bis einschließlich 19. September 2014 ist der Spot über 750 Mal vor allem in der so genannten Primetime zwischen 20 Uhr und 23 Uhr zu sehen – vor allem auf Sendern, die bei Jugendlichen hoch im Kurs stehen. (22.08.2014)

Kontakt:
Sabine Wilp