Handwerksform

Turn around

Ausstellung in der Handwerksform Hannover

07. Juni 2014 bis 12. Juli 2014

Beim Drechseln geht es richtig rund. Ob Holz, Horn, Elfenbein, Kunststoff oder Alabaster, die Gefäße und Objekte enstehen auf der Drechselbank, bei der sich das Werkstück in der horizontalen Ebene zentrisch um seine Achse dreht. Der perfekte Turnaround, die Rotation des Drehvorgangs, muss präzise gesteuert werden, damit das Ergebnis am Ende überzeugt.

In der Sommerausstellung "Turn around" in der Handwerksform Hannover kann man die ganze Bandbreite moderner, zeitgemäßer Drechslerkunst erleben: vom hauchdünnen Gefäß,, über die gut gestaltete Pfeffermühle bis hin zum expressiven Objekt.

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 07. Juni 2014, 12 Uhr

Begrüßung und Einführung:
Dr. Sabine Wilp, Leiterin Handwerksform Hannover

Drechselvorführung:
Hans Weißflog, Drechsler und Designer aus Hildesheim

Gewitterstimmen:
Japanisches Taiko-Trommeln
Oliver Reichelt, Hamburg

Es stellen aus:
Benedikt Bohlinger - Friedemann Bühler - Dominic Burger - Karl Decker - Christoph Finkel - Holger Graf - Hendrik Hinrichs - Walter Hoppe - Peter Hromek - Josef Kemp - Ekkehard Körber - Armin Kolb - Konrad Koppold - Raimund Lange - Alain Mailland (F) - Rüdiger Marquarding - Karl-Anton Mathis - Iris Meinhard - Wolfgang Miller - Hans Henning Pedersen (DK) Bernd Pfister - Benjamin Planitzer - Heinrich Andreas Schilling - Kai Simonsen - Hans Weißflog - Jakob Weißflog - Jan-Dirk Wolken

Aaußerdem wird ein besonderes "Spielgerät" von Franziska Kretz, Robin Kraft und Yvonne Wucher beigesteuert, die an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen gerade ihr zweites Lehrjahr absolvieren.