2019-06-14_Vizepraesidententagung_3-1
Handwerkskammer Hannover

Vizepräsidenten tagen in Hannover

Arbeitnehmervertreter aus 20 Kammern versammelten sich in der Leinestadt.

Hannover.- (fb) Amtskolleginnen und -kollegen zu Besuch: Die Handwerkskammer Hannover war kürzlich Gastgeberin der Tagung der Arbeitnehmervizepräsidenten der Bundesländer Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Knapp zwanzig Personen nahmen teil, um miteinander in den fachlichen Austausch zu treten.

Karl-Wilhelm Steinmann, Präsident der Handwerkskammer Hannover, ließ es sich nicht nehmen, die Kolleginnen und Kollegen persönlich zu begrüßen: „Ich freue mich immer, wenn Kolleginnen und Kollegen aus anderen Handwerkskammern zu Besuch sind. Der Austausch unter Kollegen ist einfach unschätzbar wichtig.“

Auf der Tagesordnung standen Themen, die das niedersächsische Handwerk aktuell bewegen, Gaby Willamowius, Staatssekretärin im Niedersächsischen Kultusministerium, hielt einen Vortrag über die duale Ausbildung in Niedersachsen. Im Anschluss referierte der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, Peter Karst, über das Thema Big Data. Geschäftsführer Dietmar Rokahr sprach über die Zukunfts- und Digitalisierungswerkstätten der Handwerkskammer Hannover.

Auch die Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft stellte sich vor, insbesondere ging es dabei um „Handwerk mit FIF – Frauen gehen im Handwerk in Führung“, einem Projekt, dass gezielt Frauen im Handwerk stärkt und in den Vordergrund rückt. Dieses Thema liegt der Arbeitnehmervizepräsidentin der Handwerkskammer Hannover, Stephanie Wlodarski, am Herzen. „Ich sehe es als meine Aufgabe an, mich in meinem Amt besonders für die Interessen von Frauen im Handwerk einzusetzen und ihnen Gehör zu verschaffen. Ich denke, wenn man sich mit Handwerkerinnen unterhält, merkt man schnell, dass es in diesem Bereich noch viel Verbesserungspotential gibt.“

Dr. Carl-Michael Vogt hielt in seiner Funktion als Geschäftsführer der Handwerkskammer Hannover einen Abschlussvortrag zur Bedeutung des sensiblen Umgangs mit Sprache in der Ausbildung.

Vizepräsidentin der Handwerkskammer Hannover Stephanie Wlodarski zog ein positives Fazit der Tagung, der ersten, an der sie als frisch gewählte Vizepräsidentin teilnahm. „Die Kollegen haben mich gut in ihrer Mitte aufgenommen, ich habe mich richtig wohl gefühlt“, berichtet sie. Es sei eine produktive Tagung gewesen.

Die nächste Tagung findet 2020 in Hamburg statt.

Kontakt:

Dr. Sabine Wilp
Abteilungsleiterin Kommunikation + Veranstaltungsorganisation

Tel. (05 11) 3 48 59 - 36
Fax (05 11) 3 48 59 - 88
wilp--at--hwk-hannover.de