Handwerksform

Vorschau auf das Ausstellungsjahr 2013

Hannover, 17. Dezember 2012.- Das Ausstellungsjahr 2012 in der Handwerksform Hannover ist zuende. Am 16. Dezember hat die die 63. Weihnachtsschau ihre Tore geschlossen. Jetzt heißt es einpacken, zurücksenden, aufräumen und alles für den Start der neuen Ausstellungssaison 2013 vorbereiten.

18.01.2013 bis 23.02.2013 Niedersächsischer Staatspreis für das gestaltende Handwerk
Eröffnung: Freitag, 18.01.2013, 20 Uhr

1958 wurde der niedersächsische Staatspreis für das gestaltende Handwerk zum ersten Mal vergeben. 2013 findet eine neue Wettbewerbsrunde ihren Abschluss. Am 18. Januar 2013 wird Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode den mit 5.000 Euro dotierten Staatspreis, die beiden mit jeweils 2.500 Euro dotierten Förderpreise und den mit 3.000 Euro dotierte Unternehmenspreis "Erfolgsfaktor Design" vergeben. In der Staatspreisausstellung werden die Sieger- und Wettbewerbsarbeiten zu sehen sein.

23.03.2013 bis 27.04.2013 Total Stahl
Eröffnung: Freitag, 22.03.2013, 20 Uhr

Stahl, das Aschenputtel unter den Gebrauchsmetallen neu interpretiert. Schmieden und walzen, bürsten und polieren. Matt und glänzend, korrodiert und rostfrei. Stahl zeichnet sich durch eine Vielseitigkeit aus, die immer wieder aufs Neue überrascht. Doch widersetzt sich der spröde Werkstoff anders als die geschmeidigen Edelmetalle der ungehemmten Gestaltungslust. Die Verarbeitung von Stahl zu Schmuck, Gerät und Kleinplastiken stellt hohe Ansprüche an das handwerkliche Können von Schmuckdesignern und Künstlern, bietet zugleich aber auch ungeahnte gestalterische Möglichkeiten. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse eines Wettbewerbs, der vom Kolloquium Nordrhein-Westfalen zur Förderung des künstlerisch-kreativen Umgangs mit dem Material Stahl initiiert und im Lehrgebiet Metallgestaltung der Fakultät Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim durchgeführt wurde.

08.06.2013 bis 13.07.2013 Fünfzig
Eröffnung: Samstag, 08.06.2013, 12 Uhr

1963 wurde die Handwerksform Hannover eröffnet. 2013 kann das renommierte Ausstellungszentrum daher auf sein 50jähriges Bestehen zurückblicken. Grund genug für eine besondere Ausstellung, in der ein kurzer Blick auf die Anfänge der Handwerksform geworfen wird, vor allem aber aus einem sehr subjektiven Blickwinkel heraus Exponate von herausragenden Vertreterinnen und Vertretern des zeitgenössischen Kunsthandwerks gezeigt werden. Abgerundet wird die Ausstellung mit einer besonderen Präsentation, die die Zukunft der "schönen Dinge" in den Blick nimmt.

21.09.2013 bis 19.09.2013 GEDOK FormART Klaus-Oschmann-Preis
Eröffnung: Freitag, 20.09.2013, 20 Uhr

2013 ist die GEDOK, die größte und traditionsreiche interdisziplinäre Künstlerinnen-Organisation in Deutschland und Europa, erneut zu Gast in Hannover. In der GEDOK wird seit 2005 alle zwei Jahre der FormART Klaus Oschmann Preis verliehen. Gezeigt werden Wettbewerbs- und Siegerarbeiten aus dem Bereich der angewandten Kunst.

23.11.2013 bis 15.12.2013 64. Weihnachtsschau Kunst. Handwerk. Design.
täglich auch an den Wochenenden geöffnet von 10-18 Uhr

Ende November 2013 wird es in der Handwerksform Hannover wieder weihnachtlich. Drei Wochen lang wird in den Ausstellungsräumen der Handwerkskammer Hannover die 64. Weihnachtsschau zu sehen sein, eine der umfassendsten Gesamtschauen des zeitgenössischen Kunsthandwerks in Deutschland. Mehr als 100 professionelle Werkstätten und Ateliers präsentieren ihre Arbeiten: exklusive Einzelstücke, pfiffige Geschenkobjekte oder kreative Kleinserien für den täglichen Gebrauch. Alle Werkbereiche sind vertreten. 

 

Öffnungszeiten der Handwerksform Hannover:
(wenn nicht anders angegeben)

Di - Fr 11-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr
So, Mo und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

 

Kontakt:
Dr. Sabine Wilp