Weiterbildung geschafft

36 Betriebswirte (HWK) und 15 Kfz-Servicetechniker erhielten ihre Urkunden

Hannover, 21. Februar 2012.- Am heutigen Dienstag wurden in der Akademie des Handwerks der Handwerkskammer Hannover die Urkunden an die erfolgreichen Absolventen der Studiengänge Betriebswirt/in (HWK) und Kfz-Servicetechniker (HWK) übergeben. Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller überreichte die Dokumente persönlich und gratulierte den frischgebackenen Betriebswirten und Kfz-Servicetechnikern.

"Mit der Entscheidung, Ihr Know-how im kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereich zu stärken, liegen Sie richtig. Damit sind Sie gut auf die kommenden Herausforderungen in Ihren Betrieben vorbereitet“, erklärte Walter Heitmüller. In seiner Rede ermutigte er die frischgebackenen Absolventen, das Handwerk mit dem neu gewonnenen Fachwissen tatkräftig voranzubringen und so die Wettbewerbsfähigkeit der Handwerksunternehmen zu stärken.

Auch Günter Heinsohn, Geschäftsführer der Kammer und Leiter der Akademie des Handwerks, gratulierte den erfolgreichen Absolventen. In seiner Rede wies er darauf hin, dass das Handwerk mit drei Megatrends zu kämpfen habe: dem technologischen Wandel mit immer kürzeren Innovationszyklen, der Globalisierung und der daraus resultierenden Verschärfung des Wettbewerbs und mit dem demografischen Wandel. Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung, so Heinsohn, sei das wichtigste Instrument, um diesen Trends wirkungsvoll zu begegnen.

Der Studiengang zum Betriebswirt (HWK) wird von der Akademie seit 1980 angeboten. Mittlerweile haben mehr als 1600 Handwerkerinnen und Handwerker diese praxisnahe, etwa 500 Stunden umfassende Weiterbildungsmaßnahme erfolgreich abgeschlossen.

Während sich die Teilnehmer des Studiengangs Betriebswirt (HWK) mit den Schwerpunktthemen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Personalmanagement und Recht beschäftigt haben, dreht es sich bei der Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Kfz-Servicetechniker vor allem um neueste Technik. In rund 320 Unterrichtsstunden stehen im Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover nicht nur Fehlerdiagnose und Instandhaltung neuester Technologien im Auto auf dem Stundenplan, sondern auch der Umgang mit den Kunden. Der Vorteil für die Teilnehmer: diese Fortbildung wird als Teil I der Meisterprüfung anerkannt.

Der nächste Vollzeitlehrgang zum Betriebswirt (HWK) beginnt Anfang März. Wer sich berufsbegleitend zum Betriebswirt weiterbilden möchte, muss noch bis zum Herbst 2012 warten. Dann starten sowohl in Hannover wie auch in Hameln und Neubruchhausen neue Lehrgänge.

Im Sommer 2012 beginnt die nächste Weiterbildungsmaßnahme für geprüfte Kfz-Servicetechnikerinnen und Servicetechniker (HWK). Alle Kursdaten finden Sie in der Online-Kursdatenbank der Handwerkskammer Hannover oder im gedruckten Weiterbildungsprogramm, das wir Ihnen auf Anforderung gern zusenden. (21.02.2012)

Ihre Ansprechpartnerinnen in der Akademie des Handwerks:
Türkan Ilkme 
Barbara Miele

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dr. Sabine Wilp