Wien
AdobeStock/mRGB

Auf nach Wien!

Für drei Wochen in Wien leben und arbeiten? Durch das Projekt Berufsbildung ohne Grenzen ist das kein Problem! Denn Lernaufenthalte sind nicht nur im Studium, sondern auch während oder nach einer Ausbildung möglich – und diese können sogar finanziell durch das europaweite Programm Erasmus+ gefördert werden.

Einblicke in neue Betriebsabläufe erlangen, neue Arbeitsweisen kennenlernen, frische Ideen sammeln, Fachkenntnisse nicht nur vertiefen, sondern auch erweitern: Das Auslandspraktikum bringt einen Mehrwert für die Auszubildenden und die Betriebe!

Wann?

Das Auslandspraktikum findet zwischen dem 08. und 30. Oktober 2022 statt.

Wer?

Für die Gruppenentsendung nach Wien können sich folgende Auszubildenden (ab dem 2. Lehrjahr) anmelden:

  • Konditorinnen und Konditoren
  • Bäckerinnen und Bäcker
  • Bäckereifachverkäuferinnen und Bäckereifachverkäufer
  • Metallbauerinnen und Metallbauer
  • Malerinnen und Maler
  • Mechatronikerinnen und Mechatroniker für Kältetechnik
  • Friseurinnen und Friseure
  • Parkettlegerinnen und Parkettleger
Anmeldung

Teilnehmerinnen und Teinehmer müssen sich bis zum 20.05.2022 über die Mobilitätsberaterin Merla Prietz anmelden. Die Teilnehmendenzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Informationsveranstaltungen

03.03.2022, ab 17 Uhr: Allgemeiner Online-Infoabend zum Thema Auslandspraktikum – Bitte hier anmelden.

26.04.2022, ab 17 Uhr: Online-Infoabend speziell zur Gruppenentsendung nach Wien – Anmeldung per Mail unter prietz@hwk-hannover.de

Alle Informationen zum Projekt Berufsbildung ohne Grenzen

 Ansprechpartnerin:

Merla Prietz
Beauftragte für internationale Angelegenheiten und Partnerschaften, EU-Projekte

Tel. +49 511 34859 494
Fax +49 511 34859 432
prietz--at--hwk-hannover.de