Obermeisterin und Vollversammlungsmitglied: Friseurmeisterin Tanja Strohmeyer
Privat
Obermeisterin und Vollversammlungsmitglied: Friseurmeisterin Tanja Strohmeyer

Ehrenamt ist Ehrensache

Friseurmeisterin Tanja Strohmeyer engagiert sich als Obermeisterin und in der Vollversammlung der Handwerkskammer Hannover

Frau Strohmeyer, seit 1993 engagieren Sie sich in der Friseur-Innung Diepholz, seit zehn Jahren im höchsten Amt als Obermeisterin und seit 2004 in der Vollversammlung der Handwerkskammer Hannover. Wie kam es dazu und warum engagieren Sie sich?

Strohmeyer: Ich bin von Anfang an langsam in die Ämter hineingewachsen und habe damals von meiner Vorgängerin als Obermeisterin viel gelernt. Der Grund für mein ehrenamtliches Engagement? Ich möchte die Geschicke des Handwerks gerne mitbestimmen, möchte mitwirken und mitreden, möchte an höherer Stelle auch gehört werden. Das geht nur in der Gemeinschaft. Neben der Verbandsseite sind auch die branchenübergeordneten Themen in der Vollversammlung spannend mitzugestalten. Je höher man von den Aufgaben her steigt, einen umso besseren Überblick hat man.

Was ist für Sie das Wichtigste an der ehrenamtlichen Arbeit bzw. woran haben Sie am meisten Spaß?

Strohmeyer: Der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen ist das Wichtigste, das miteinander reden ist informativer als jeder Vortrag. Und wenn wir dann gemeinsam etwas bewegen können, macht das richtig Spaß.

Wie bleibt das Ehrenamt attraktiv, so dass sich auch in Zukunft jüngere Handwerkerinnen und Handwerker engagieren mögen?

Strohmeyer: Für mich war es damals eine Ehre, ein Amt in der Innung angeboten zu bekommen. Heute ist das eine Notwendigkeit, wenn man etwas verändern möchte und die Selbstverwaltung im Handwerk erhalten bleiben soll. Ich nehme mir die Zeit für die Ehrenämter, für viele Jüngere ist so ein Amt eher eine Belastung. Vielleicht muss die Organisation in Zukunft Ehrenämter zusammenlegen, die Entschädigungsleistungen erhöhen und auch dafür sorgen, dass Jüngere eher in höhere Ämter aufsteigen können. In jedem Fall sollten wir die Online-Formate der Zusammenarbeit, die wir durch Corona eingeübt haben, beibehalten. Das spart nicht nur für die alten Hasen Zeit, sondern zieht vielleicht auch bei Jüngeren. 

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren? Dann wenden Sie sich an:

Norbert Meyer
Qualifizierter Sachbearbeiter im Geschäftsbereich Bildung und Recht

Tel. (05 11) 3 48 59 - 46
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
n.meyer--at--hwk-hannover.de

keyvisual_ehrenamt
Handwerkskammer Hannover