Dachdecker, Fox
Handwerkskammer Hannover/Seeger
Alexander Peter und Andreas Fox freuen sich über die erfolgreiche Höherqualifizierung.

Fachkräfte kann man nicht selber backen?

Doch. Die Agentur für Arbeit fördert die Weiterbildung von Geringqualifizierten oder Beschäftigten, die sich beispielsweise für den digitalen Wandel fit machen wollen.

Hannover.- (see) Alexander Peter war sieben Jahre als Helfer bei Dachdeckermeister Andreas Fox beschäftigt, als er für sich feststellte: „Ich möchte einen Abschluss haben!“ Er war oftmals an seine fachlichen Grenzen gekommen und wollte nicht länger bei seinen Kollegen nachfragen, wenn ihm für bestimmte Arbeiten die Kenntnisse fehlen. Bei seinem Chef, Unternehmer Andreas Fox aus Engelbostel, stieß er damit auf offene Ohren. „Wir brauchen Fachkräfte ganz dringend, um unsere Aufträge abarbeiten zu können. Wir bilden zwar jedes Jahr aus, aber nicht alle Lehrlinge halten durch und es werden auch schon mal Gesellen von anderen Firmen abgeworben“, erläutert Fox.

Neu: Förderung durch das Qualifizierungs- und Chancengesetz

Gemeinsam haben Fox und Peter recherchiert und bei der Agentur für Arbeit eine Lösung für ihr Vorhaben gefunden. Seit Anfang des Jahres gibt es die Möglichkeit Weiterbildungen von Beschäftigten, die bereits im Betrieb sind, zu fördern. Im Rahmen des neuen Qualifizierungs- und Chancengesetzes kann ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt gezahlt und die Weiterbildungskosten übernommen werden, wenn eine Höherqualifizierung angestrebt wird oder wenn sich die Beschäftigten auf einen Strukturwandel oder einen technologischen Wandel vorbereiten wollen bzw. müssen.

Beim 39-jährigen Alexander Peter wurde so die externe Prüfungsvorbereitung auf die Gesellenprüfung im Dachdeckerhandwerk in St. Andreasberg zu 50 Prozent übernommen sowie die vollen Lohnkosten während der viermonatigen Vollzeitqualifizierung. Die Summe beläuft sich auf etwa 16 000 Euro.  

Diese Investition hat sich gelohnt, zumal Peter als Lehrgangsbester abgeschnitten hat. „Wir haben beide etwas von dieser Förderung“, ist Andreas Fox zufrieden. „Ich weiß, was ich an Herrn Peter habe, und hoffe, dass er langfristig im Betrieb bleibt und Herr Peter verdient jetzt deutlich mehr Geld und hat seine Stellung im Betrieb gestärkt“, so Fox. (15.05.2019)

Bei Fragen zur Förderung:

Rufen Sie den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit kostenfrei an unter
Tel. 0800 4 5555 20



Mehr Infos finden Sie hier