7_3 AnFiF
Handwerkskammer Hannover/Arndt

Handwerk mit FiF

Die Förderung von Frauen steht bei der Handwerkskammer Hannover nach wie vor ganz oben auf der Agenda. Das Projekt "Handwerk mit FiF" ging im Juli 2021 in die dritte Runde.

Am 1.Juli 2021 startete die dritte Runde des Projekts "Handwerk mit FiF", diesmal mit dem Untertitel "Erfolgsfaktor³". "Wir brauchen mehr Frauen im Handwerk […] und wollen diese auch in Führung bringen!", erklärte Karl-Wilhelm Steinmann, Präsident der Handwerkskammer Hannover. Niedersachsens Gleichstellungsministerin Daniela Behrens überreichte den Zuwendungsbescheid und sieht in FiF eine große Chance für Frauen im Handwerk:

"Das Handwerk bietet viele unterschiedliche und interessante Berufsperspektiven für Frauen. Diese Vielfalt der Möglichkeiten müssen wir noch stärker deutlich machen. Mehr weibliche Führungskräfte im Handwerk machen Mädchen und jungen Frauen nicht nur Mut, sondern können sie auch überzeugen, ebenfalls einen Handwerksberuf zu wählen. Und das ist, nicht nur angesichts des Fachkräftemangels, auch im Interesse der Betriebe. Darum freue ich mich, dass dieses erfolgreiche Projekt bereits in die dritte Runde geht.". Sie lobte außerdem das Engagement für Frauen im Handwerk: "Ich würde mir wünschen, dass andere sich daran ein Beispiel nehmen." Und ergänzte: "Die Frauen holen auf, und das wollen wir beflügeln - damit wird die Erfolgsgeschichte im niedersächsischen Handwerk fortgeschrieben."

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Beratung/Coaching, Qualifizierung und Mentoring

Im Juni 2021 ist "Handwerk mit FiF – smart, vernetzt und digital", der zweite Durchlauf des FiF-Formats, zu Ende gegangen. 23 Handwerkerinnen und kaufmännische Beschäftigte in einem Handwerksbetrieb erhielten persönlich ihre Zertifikate. Sie konnten auf eine anstrengende, aber auch gewinnbringende Zeit zurückblicken. Zwei Jahre lang haben Sie sich neben ihrem ohnehin oft stressigen Alltag intensiv fortgebildet, ausgetauscht und ein Netzwerk initiiert, das den Zusammenhalt von Frauen im Handwerk noch weiter stärkt.

"Es ist eine tolle Erfahrung mitzuerleben, wie sich durch die Kombination aus Coaching, Qualifizierung, Mentoring und ganz viel Austausch eine starke Gemeinschaft geformt hat, die auch nach dem Projektende bestehen bleibt und hoffentlich noch wächst“, freut sich Kirsten Höxter, die das Projekt bei der Projekt- und Servicegesellschaft mbH der Handwerkskammer Hannover leitet. Auch in der Corona-Zeit konnte das Projekt durch digitale Formate und kreative Lösungen bei Präsenzveranstaltungen erfolgreich fortgeführt werden.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Erfolgsfaktor³

Im mittlerweile dritten Durchgang "Handwerk mit FiF" mit dem Untertitel "Erfolgsfaktor³" werden erneut 17 Teilnehmerinnen Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven aufgezeigt. Dabei wird der bewährte Dreiklang aus Beratung/Coaching, Qualifizierung und Mentoring beibehalten. Das Projekt bietet sowohl ein umfangreiches und facettenreiches Programm aus Seminaren, Workshops und Praxistrainings als auch die Möglichkeit zum Mentoring, d. h. Austausch auf Augenhöhe mit einer Mentorin aus der betrieblichen Praxis. Im Projektzeitraum von einem Jahr liegt der zeitliche Umfang bei 150 Stunden pro Teilnehmerin.

Weitere Infos zu "Handwerk mit FiF" finden Sie unter www.hwk-psg.de/fif



Ansprechpartnerin:

Kirsten Höxter
Mitarbeiterin Geschäftsbereich Projekte der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service GmbH

Tel. (0176) 34495146
Fax (05131) 70 07 - 750
hoexter--at--hwk-psg.de





logo eu esf