Behälter- und Apparatebauer/in

Wenn Menschen auf ein Bier zusammenkommen, dann müssten sie sich eigentlich bei dir für die schönen Stunden bedanken. Denn als Behälter- und Apparatebauer fertigst du die mächtigen Kessel aus Kupfer, die im Sudhaus einer Brauerei zu finden sind.

Kühne Formen
Dafür verarbeitest du Kupfer zu anspruchsvollen Formen. Du schneidest die Bleche nach Maß zu und bearbeitest sie zum Beispiel auf Umform- und Rohrbiegemaschinen. Dabei kommt es nicht so sehr auf Muskeln an. Mehr Wert liegt auf starken Teileverbindungen dank sorgfältigem Hartlöten und Schweißen.

Gewisse Maßregeln
Du fertigst nicht nur in der Werkstatt aus verschiedenen Werkstoffen die Teile, sondern montierst sie oftmals auch inklusive Armaturen beim Kunden. Du musst als Behälter- und Apparatebauer auch Ahnung von Mess- und Regeltechnik haben.

Der Kessel im Sudhaus ist natürlich bei weitem nicht der einzige Ort, an dem du dein Wissen einbringen kannst. Aus den vielen Anwendungsgebieten und Verwendungszwecken in zahlreichen Wirtschaftsbereichen ergibt sich ein weites, interessantes Betätigungsfeld, das auch gestalterisches Arbeiten beinhaltet. So ist als Behälter- und Apparatebauer nicht nur das Bier aus deinem Kessel lecker, sondern auch das Berufsbild ganz nach deinem Geschmack.

Die Ausbildung im Überblick
Behälter- und Apparatebauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird im Handwerk angeboten. Die Rechtsgrundlagen und der Rahmenlehrplan über die Berufsausbildung zum Behälter- und Apparatebauer / zur Behälter- und Apparatebauerin sind hier auf der Interseite des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) einzusehen.

Ausbildungsvergütung*

Tarif ab 01.06.2020,
nicht allgemeinverbindlich
1. Lehrjahr 792,- €
2. Lehrjahr 876,- €
3. Lehrjahr 907,- €
4. Lehrjahr 981,- €

*Angaben zur Vergütung sind ohne Gewähr und über die entsprechenden Tarifpartner/Innungen/Verbände zu erfragen.

Berufsbildende Schule für den Kammerbezirk Hannover
BBS 3, Schule für Berufe am Bau
Ohestr. 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 22068-0
www.bbs3-hannover.de