Sie sind die besten Gesellinnen und Gesellen im Handwerkskammerbezirk Hannover.
Franz Fender
Sie sind die besten Gesellinnen und Gesellen im Handwerkskammerbezirk Hannover.

Beste Gesellinnen und Gesellen geehrt

36 Junghandwerkerinnen und - handwerker wurden in diesem Jahr Beste ihres Gewerkes im Handwerkskammerbezirk Hannover.

Hannover, 12. Oktober 2021. Im GOP Varieté-Theater wurden 36 Gesellinnen und Gesellen als Kammersiegerinnen und Kammersieger für den Handwerkskammerbezirk Hannover ausgezeichnet.

Von der Tischlerin und Buchbinderin über den Sattler bis hin zum Schilder- und Lichtreklamehersteller: So vielseitig die Berufe, so herausragend sind die Leistungen der insgesamt 36 Gesellinnen und Gesellen, die in diesem Jahr mit ihren Gesellenstücken und Arbeitsproben als Beste ihres Gewerkes im Handwerkskammerbezirk Hannover hervorstechen.

Für diesen Fleiß und Ehrgeiz erhielten die Gesellinnen und Gesellen am Dienstag, 12. Oktober, während der Kammersiegerehrung im GOP Varieté-Theater vom Handwerkskammerpräsident Karl-Wilhelm Steinmann ihre Urkunden und Geschenke überreicht.

Während seiner Begrüßungsrede hob Steinmann die Bedeutung der Junghandwerkerinnen und Junghandwerker hervor, besonders mit Blick auf den steigenden Fachkräftemangel. „Die Babyboomer-Generation geht nach und nach in den Ruhestand. Das Handwerk braucht Nachwuchs, sowohl bei den Azubis als auch für Führungspositionen in den Betrieben und schließlich für die Übernahme von Handwerksbetrieben, die in den nächsten Jahren einen Nachfolger suchen. Umso erfreulicher ist es, dass das Handwerk auf junge und gut ausgebildete Fachkräfte, wie Sie es sind, zählen kann“, sagte der Handwerkskammerpräsident.

„Für viele ist das Handwerk mehr als nur ein Job, eher eine Berufung. Sie haben einen attraktiven und zukunftsorientierten Beruf mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten gewählt, der Ihnen ein hochinteressantes und sicher erfolgreiches Berufsleben bietet. Gleichzeitig stehen Ihnen alle Wege auch für weitere Qualifizierungen offen“, sagte Kultusstaatssekretärin Gaby Willamowius bei der Kammersiegerehrung.

Beste im Kammerbezirk Hannover sind die 36 Gesellinnen und Gesellen bereits. Wer das auch auf Landes- und Bundesebene von sich sagen darf, das entscheidet sich bis zum Jahresende im anstehenden Landes- bzw. Bundeswettbewerb der Junghandwerker.

Und wer sich durch die ausgezeichneten Gesellinnen und Gesellen motiviert fühlt und noch einen Ausbildungsplatz für dieses Jahr sucht, kann sich in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover umschauen. Dort sind aktuell bereits 407 freie Lehrstellen für 2022 ausgeschrieben.

Am Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend nehmen diejenigen Gesellinnen und Gesellen teil, die als Beste die Frühjahrs- oder Sommerprüfung 2021 bestanden haben und nicht älter als 27 Jahre sind.

Ansprechpartnerin für die Medien:

Christine Seeger
Pressereferentin

Tel. (05 11) 3 48 59 - 15
Fax (05 11) 3 48 59 - 88
seeger--at--hwk-hannover.de

Soeke Heykes
Pressereferent

Tel. (05 11) 3 48 59 - 16
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
heykes--at--hwk-hannover.de