Verabschiedet sich nach 35 Jahren Ehrenamt im Meisterprüfungsausschuss Hörakustiker: Wolfgang Huep (Mitte) mit Hauptgeschäftsführer Peter Karst (Vierter v. l.), Kammerpräsident Thomas Gehre (Sechster v. l.) und den Ausschuss-Mitgliedern.
Handwerkskammer Hannover, Soeke Heykes
Verabschiedet sich nach 35 Jahren Ehrenamt im Meisterprüfungsausschuss Hörakustiker: Wolfgang Huep (Mitte) mit Hauptgeschäftsführer Peter Karst (Vierter v. l.), Kammerpräsident Thomas Gehre (Sechster v. l.) und den Ausschuss-Mitgliedern.

"Es ist viel Freundschaft mit dabei"

35 Jahre war Wolfgang Huep im Meisterprüfungsausschuss der Hörakustiker. Eine lange Zeit, in der er vielen Prüflingen zum Meistertitel verholfen hat. Sein Abschied ist nicht nur für ihn ein emotionaler.

Hannover.- (shh) Der heutige Dienstag, an dem der Meisterprüfungsausschuss der Hörakustiker die Ergebnisse den Prüflingen verkündete, war ein ganz besonderer. Aber nicht nur für die Prüflinge, sondern auch für einen der Prüfer. Denn der Hörakustik-Meister Wolfgang Huep verabschiedete sich nach 35 Jahren Mitgliedschaft aus dem Ausschuss.

Da ließen der Präsident der Handwerkskammer Hannover, Thomas Gehre, und Hauptgeschäftsführer Peter Karst es sich nicht nehmen, einmal vorbei zu schauen und dem 72-Jährigen für sein dreieinhalb Jahrzehnte andauerndes ehrenamtliches Engagement zu danken. „Das ist wirklich ein überragendes Engagement und zeigt, dass Sie über Jahrzehnte Ihrem Handwerk begeistert verbunden geblieben sind“, sagte der Präsident.

Hauptgeschäftsführer Peter Karst wollte an diesem feierlichen Tag wissen, ob es einen Moment gab, an den sich Wolfgang Huep noch gerne zurückerinnert. „Wie lange haben Sie denn Zeit“, entgegnete das jetzt ehemalige Mitglied des Meisterprüfungsausschusses der Hörakustiker mit einem Lachen. Denn schöne Erinnerungen gibt es viele. Angefangen von der bescheidenen Freude, den Prüflingen etwas beibringen zu können, bis hin zum Bestehen der Meisterprüfung. „Man zittert richtig mit“, sagte Wolfgang Huep.

Der jetzige Abschied des Urgesteins des Meisterprüfungsausschusses der Hörakustiker wird eine Lücke hinterlassen, wie die anderen Mitglieder hervorheben. Gerne erinnern sie sich an die Zeit mit Wolfgang Huep zurück. Seien es schwierige Zeiten, in denen die Zahlen der Prüflinge zurückgingen und er es war, der einen großen Beitrag dazu geleistet hat, dem entgegenzuwirken, oder gute Zeiten, in denen die Ausschuss-Mitglieder erfolgreich Prüflinge zum Meister verholfen haben.

Auch Wolfgang Huep wird sicherlich noch öfters an die vergangenen 35 Jahre zurückdenken. Denn neben der fachlichen Kompetenz, die es für einen Meisterprüfungsausschuss braucht, ist vor allem die Stimmung der Mitglieder untereinander sehr wichtig. Nur so können auch lange Prüfungstage zu Ende gehen, ohne die gute Laune zu verlieren. Ob diese Stimmung auch in diesem Ausschuss bestand? Wolfgang Huep antwortete auf diese Frage kurz und knapp: „Es ist viel Freundschaft mit dabei.“

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren? Dann wenden Sie sich an:

Norbert Meyer
Qualifizierter Sachbearbeiter im Geschäftsbereich Bildung und Recht

Tel. +49 511 34859 446
Fax +49 511 34859 432
n.meyer--at--hwk-hannover.de