MMC_Joerg_Mosler

Hey, wo ist denn der Knopf?

MeisterMeisterinnenclub (MMC) diskutiert über die Gewinnung von Mitarbeitenden.

Hannover (cb). - Speaker Jörg Mosler hat etwas gegen Hauruckaktionen. „Per E-Mail, per WhatsApp oder Social Media Post bekommst du Kontakt zu potenziellen neuen Mitarbeitern und Azubis. Das funktioniert auf Knopfdruck, aber nicht im Handumdrehen“. Deshalb empfiehlt der gelernte Dachdeckermeister den 40 Gästen der MMC-#clublounge langfristige Strategien: „Was ist deine Einstellung als Unternehmer oder Unternehmerin zu deinem Betrieb, deinen Produkten, zu Kunden, Mitarbeitenden, jungen Menschen, Arbeit oder Geld? All das hat Auswirkungen auf deine Mitarbeiter- und Azubigewinnung. Denn du ziehst das an, was du ausstrahlst.“

Wer Klarheit über seine Strategie hat, dem oder der rät Mosler zu einer Karriereseite im Web, gern mit Blog, Benefits, Fragen und Antworten sowie Testimonials. Dabei sollte sich der eigene Auftritt von anderen Betrieben unterscheiden, Persönlichkeit zeigen, viele und einfache Kontaktmöglichkeiten bieten: „Du suchst die besten Mitarbeiter, nicht die besten Bewerber.“

Soll man das Gehalt auf der Karriereseite veröffentlichen? Eine der Fragen, die die Mitglieder und Gäste des MMC bei diesem Onlineseminar beschäftigen. „Zumindest, ob wir Tarif zahlen oder nicht, wäre doch eine Option. Zum Beispiel könntet ihr schreiben, Verdienst von…bis´ und bei entsprechenden Zusatzqualifikationen kann es auch noch mehr werden.“ Das sei definitiv besser, als wenn da gar nichts stehe, entgegnet Mosler: „Ich bin dafür, bei allen relevanten Themen Ross und Reiter zu nennen. Aber das sind nur Empfehlungen, nicht die Zehn Gebote.“

Besonders gefragt sind an diesem Abend Austausch und Rat zu zahlreichen Anbietern von Social Media Kampagnen, vor allem im SHK- Bereich. Mosler ist da skeptisch: „Wovon ich kein Freund bin, ist dieses höher, schneller, weiter, drei Monate, acht neue Leute. Hier werden mit den einfachsten Parametern ´Geld, Arbeitszeit, Urlaub` Mitarbeiter gefischt. Das Unternehmen, der Unternehmer oder die Unternehmerin verändern sich dabei überhaupt nicht.“ „Wer nur für Geld kommt, der geht auch wieder für Geld“, meint eine der Besucherinnen trocken. „Mitarbeitergewinnung ist nicht nur ein Fachkräftemangelthema, sondern eine Zukunftsaufgabe“, ergänzt Mosler.

Dass der Abend interessant war, die Checkliste zur Karriereseite hilfreich und es auch ansonsten viele Impulse gegeben hat, darin sind sich alle am Ende der ersten #clublounge 2022 einig.

#clublounge ist das kostenfreie Schnupperangebot des MeisterMeisterinnenClubs der Handwerkskammer Hannover. Alle Meister und Meisterinnen sowie Teilnehmende eines Meistervorbereitungkurses sind herzlich dazu eingeladen. Die nächste #clublounge findet am 13. Mai statt. Die nächste Veranstaltung für Clubmitglieder („Design Thinking“) am 11.2. von 9 bis 17 Uhr.

Alle Informationen zum MeisterinnenMeisterClub finden Sie hier: www.hwk-hannover-mmc.de