Sobald Corona es wieder zulässt sind Linda Gutt und Jasmin Maaz wieder mit dem Dialogmobil auf Info-Tour.
Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft/Beckers
Sobald Corona es wieder zulässt sind Linda Gutt und Jasmin Maaz wieder mit dem Dialogmobil auf Info-Tour.

Innovatives Projekt zur Fachkräftesicherung

Startschuss in den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden. Betriebe können sich ab sofort bewerben.

Garbsen, 29.04.2021. Rund zwanzig Partner haben heute per Videokonferenz den Startschuss für das Projekt „Herausforderung Fachkräftesicherung - durch Weiterbildung Kompetenzen stärken - Zukunft sichern“ gegeben. Darunter waren Vertreter des Amtes für regionale Landesentwicklung, der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, der Kommunen und des Handwerks.

Weil es an Fachkräften mangelt, wird die Qualifizierung der Belegschaften immer wichtiger. Ein passgenaues Weiterbildungspaket verspricht Projektleiterin Linda Gutt von der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH (PSG). Mitmachen können 15 Betriebe aus allen Wirtschaftsbereichen. Sie erarbeiten gemeinsam ein Angebot für die Region und nehmen anschließend an bis zu acht Pilotqualifizierungen teil. „Das Thema Fachkräftesicherung beschäftigt alle Branchen. Der Fokus des Projekts „Herausforderung Fachkräftesicherung“ trifft mit der Entwicklung maßgeschneiderter Weiterbildungsmaßnahmen den Puls der Zeit”, bekräftigt Karl-Wilhelm Steinmann, Präsident der Handwerkskammer Hannover.

“Für die Handwerksbetriebe in Schaumburg ist Weiterbildung ein zentraler Baustein, um bei der progressiven Entwicklung mitzuhalten”, versichert Kreishandwerksmeister Dieter Ahrens von der Kreishandwerkerschaft Schaumburg. “Die Digitalisierung ist ein Fortschritt und eine Herausforderung im Handwerk. Ich wünsche mir, dass viele Betriebe in Schaumburg das Angebot nutzen.“

Wilhelm Bente, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont, freut sich, dass es losgeht: “Was lange von uns gefordert wurde, wird jetzt umgesetzt! Maßgeschneiderte Weiterbildungsformate für unsere Betriebe in der Region! Herausforderungen der Gegenwart meistern und die Betriebe für die Zukunft fit machen.  Ein tolles Projekt!“

Projektleiterin Gutt und ihr Team können auf Erfahrung in den Landkreisen Nienburg und Diepholz zurückblicken. Dort läuft das Projekt bereits erfolgreich seit Juni 2020. „Wissensmanagement, Mitarbeitergespräche, Digitalisierung, das sind zum Beispiel Themen, die wir mit den Unternehmen bei unseren Betriebsbesuchen erarbeitet haben.“ „Wir sind offen für alle Wünsche,“ ergänzt ihre Kollegin Jasmin Maaz. Nach dem Kick-off wird das PSG-Team jetzt gemeinsam mit den Projektpartnern auf Betriebe in der Region zugehen. „Digitale Informationsveranstaltungen gibt es ab sofort, Informationsbesuche mit unserem Dialogmobil hoffentlich wieder ab dem Sommer,“ kündigte Projektleiterin Gutt an.  



Über „Herausforderung Fachkräftesicherung“

Mit bedarfsgerechter Qualifizierung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) und dem Aufbau einer Dialogstruktur in den ländlichen Regionen der Fachkräftebündnisse Leine-Weser und Nordwest zielt das Projekt darauf ab, Betriebe nachhaltig bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds  (ESF‐Fonds) unterstützt. 



Ansprechpartnerin für die Medien:

Caren Beckers
Mitarbeiterin Geschäftsbereich Projekte der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service GmbH

Tel. (0176) 85 60 5884
Fax (05131) 7007 - 750
beckers--at--hwk-psg.de

Ansprechpartnerin für das Projekt:

Linda Gutt
Mitarbeiterin Geschäftsbereich Projekte der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service GmbH

Tel. (01573) 83 09 461
Fax (0 51 31) 70 07 - 750
gutt--at--hwk-psg.de

 Weitere Informationen finden Interessierte auf www.hwk-psg.de/hfs.