Insolvenzrecht

Die Gründe, die zur Insolvenz eines Betriebes führen, können vielschichtig sein. Nicht immer gerät ein Schuldner in die Insolvenz aufgrund falscher Kalkulation oder fehlender Voraussicht. Immer häufiger sind es gerade unkalkulierbare und unvorhersehbare Aspekte,  die zu einer Zahlungsunfähigkeit führen.

Ist der Schuldner nicht mehr zahlungsfähig, besteht die Pflicht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu stellen. Was kommt in so einem Fall auf den Betrieb zu? Und was bedeutet ein Insolvenzverfahren für Arbeitnehmer?

Bei diesen und vielen anderen Fragen des Insolvenzrechts stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Kontakt:

Dr. Heinz Seebode
Abteilungsleiter

Tel. (05 11) 3 48 59 - 56
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
seebode--at--hwk-hannover.de