campus, akademie des handwerks, studiengang, betriebswirt, fachwirt
Franz Fender

Jetzt Karriere im Handwerk machen!

Mit den Online-Studiengängen im Blended-Learning-Verfahren gibt die Akademie des Handwerks Interessierten das notwendige Werkzeug mit an die Hand.

Hannover (ak).- Fachpraktisches Know-how allein reicht heute nicht mehr aus, um im Handwerk Karriere zu machen. Wer eine Führungsposition oder leitende Tätigkeit übernehmen will, muss nicht nur sein technisches Fachwissen aktuell halten, sondern vor allem auch über kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Wissen verfügen. Mit zahlreichen digitalen Angeboten gibt die Akademie des Handwerks Ihnen dafür das notwendige Werkzeug mit an die Hand. Zum Beispiel mit den Lehr- und Studiengängen im Blended-Learning-Verfahren, bei dem 80 Prozent des Unterrichts online im virtuellen Klassenzimmer stattfindet und 20 Prozent als Präsenzunterricht.

Die höchste Ausbildung im Handwerk

"Der Studiengang Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO) gilt als höchste Ausbildung im Handwerk und ist vergleichbar mit einem Master-Abschluss", erklärt Matthias Mölle, Leiter der Akademie des Handwerks der Handwerkskammer Hannover. "Mit der bestandenen Fortbildungsprüfung haben Sie einen bundesweit anerkannten Abschluss im Gepäck", so Mölle weiter.

Der Studiengang umfasst insgesamt 650 Unterrichtseinheiten. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Themen aus den Bereichen Unternehmensstrategie, Unternehmensführung, Personalmanagement und Innovationsmanagement. Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, eine Förderung durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), das sog. Meister-BAföG, in Anspruch zu nehmen.

Unterricht im Blended Learning

"Neu ist der Upgrade-Studiengang für die Absolventinnen und Absolventen des ehemaligen Studiengangs Betriebswirt/in (HWK). Wer die Karriereleiter noch einen Schritt weiter nach oben klettern will, der kann sich mit 200 Unterrichtsstunden für den Studiengang Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO) anmelden. Auch hier besteht die Möglichkeit den Unterricht im Blended Learning-Verfahren zu absolvieren", sagt der Akademieleiter.

Wer betriebswirtschaftliche und kaufmännische Zusammenhänge erkennen, als Bindeglied zwischen Kunde und Betrieb wirken und die Steuer- und Arbeitsrechtsangelegenheiten regeln will, trifft mit dem Studiengang Geprüfte/r kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO) die richtige Wahl.

"Darüber hinaus wird für angehende Meisterinnen und Meister im Rahmen der Vorbereitung auf die Meisterprüfung Teil III (Wirtschaft und Recht) der Studiengang Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) demnächst zusätzlich online angeboten. Auch der Meistervorbereitungslehrgang Ausbildung der Ausbilder gem. AEVO (anerkannt als Vorbereitung auf die Meisterprüfung Teil IV) ist online buchbar", so Matthias Mölle.



 Die Akademie des Handwerks berät Sie umfassend zu allen Online-Studiengängen. Wenn Sie Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen, den Kosten oder den Prüfungen haben, dann wenden Sie sich an:



Weitere Informationen zu den Online-Studiengängen finden Sie unter www.hwk-hannover.de/karriere

Das komplette Kursangebot der Handwerkskammer Hannover können Sie unter www.hwk-hannover.de/online-kurssuche einsehen.