Nachhaltig, Nachhaltigkeit, Ressourcen, Energie, Umwelt, Umweltschutz
AdobeStock/L.Kincaid

Klares Bekenntnis zum Gebot der Nachhaltigkeit

Nordkonferenz der Handwerkskammern veröffentlicht Grundsatzpapier.

Hannover.-(see) „Nachhaltigkeit beginnt vor der eigenen Haustür“, betont Handwerkskammerpräsident Karl-Wilhelm Steinmann, der gleichzeitig auch Vorsitzender der Nordkonferenz der Handwerkskammern ist, zu der sich 15 norddeutsche Handwerkskammern zusammengeschlossen haben. „Das Handwerk steht für nachhaltiges Wirtschaften: Reparieren, Sanieren, Restaurieren und die Sicherstellung von Versorgungsleistungen in einer großen Bandbreite - häufig generationenübergreifend - vor Ort. Das sind Bausteine, die ganz maßgeblich nachhaltiges Wirtschaften ermöglichen und gleichzeitig Einkommen vor Ort schaffen! Nachhaltigkeit wird im Handwerk tagtäglich gelebt", erläutert Steinmann.

Die zahlreichen Aktivitäten des Handwerks würden aber oft nicht als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung gesehen, sondern als ganz selbstverständlicher Teil der Arbeit, der Betriebskultur und des gesellschaftlichen Engagements. „Daher ist es dem norddeutschen Handwerk wichtig, sich ausdrücklich zu einer nachhaltigen sozialen, ökonomischen und ökologischen Entwicklung und zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu bekennen“, verkündet Präsident Karl-Wilhelm Steinmann. Aus diesem Grund hat die Nordkonferenz der Handwerkskammern jetzt ein Grundlagenpapier mit dem Titel „Handwerk und Nachhaltigkeit" veröffentlicht. Dieses Papier macht deutlich, das Handwerk steht für nachhaltiges Wirtschaften und sieht auch für die Zukunft große Potenziale“, erläutert Steinmann. Die Nordkonferenz fordert die Politik dazu auf, darauf zu achten, dass Nachhaltigkeit und Wachstum sich nicht ausschließen, sondern als unternehmerische Zielsetzungen zusammenpassen.

„Die Handwerkskammer Hannover hat das Thema Nachhaltigkeit bereits Ende 2019 ganz oben auf die Agenda gesetzt und sich zu den 17 Ziele der Nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen bekannt. Nachhaltiges Wirtschaften im Handwerk ist im Grunde nichts Neues, da es gewohnt ist, in Generationen zu denken. Wenn Unternehmen den Weg in Richtung Nachhaltigkeit einschlagen, bietet das sogar große Wachstumschancen“, ergänzt Peter Karst, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover. (23.11.2020)