Jede Spende hilft!
AdobeStock/Annett Seidler
Jede Spende hilft!

Spendenaufruf zur Hilfe in der Ukraine

Um den Ukrainerinnen und Ukrainern in diesen schweren Zeiten zu helfen bittet das Niedersächsische Wirtschaftsforum Agrar - Handwerk - Industrie um Spenden.

Hannover.- Das Niedersächsische Wirtschaftsforum Agrar – Handwerk – Industrie (nifa) hat einen Spendenaufruf gestartet, um die Ukrainerinnen und Ukrainer in ihrer aktuellen schweren Zeit des Krieges zu helfen. Diesen Aufruf wollen wir unterstützen und bitten im Namen des nifa Sie um Unterstützung, um das Leid in der Ukraine in der Stunde der Not zu mildern. 

Konkret und zeitnah bittet das nifa um Folgendes:

  • Lebensmittel, die nicht gekühlt werden müssen, in jeglicher Form und Art zur Weitergabe an die ukrainische Bevölkerung sowie Flüchtlinge - gern und bevorzugt palettenweise
  • Geldspenden, um die Logistik und die Verteilungsprozesse vor Ort zu fördern
  • Logistikdienstleistungen, um die Waren an die Verteillager in Polen und Ungarn zu liefern
  • Weiterleitung dieser Informationen an weitere Spendengruppen - ausdrücklich auch private - in Ihren Wirkungskreisen.

Bitte spenden Sie und bitte liefern Sie umgehend. Um den zügigen Warentransport zur Linderung der Not in der Ukraine kümmert sich das nifa zeitnah. Auch jede noch so kleine Finanzspende hilft - aber auch Großspenden begleiten sie in Ihrem Auftrag sehr gerne. Um die Warenströme koordiniert zu halten, bittet das nifa außerdem um eine kurze Nachricht an f.schulze@mg-niedersachsen.de zu senden und mitzuteilen, welche Mengen Sie zu welchem Zeitpunkt spenden werden.

Mit initiiert hat diese Aktion das nifa-Mitglied Hans-Georg Hassenpflug von der Albrecht-Thaer-Gesellschaft, der jahrelang in vielen Projekten und bis vor 14 Tagen in der Ukraine tätig war und nun mit seinem guten Namen und seinem sehr belastbaren Netzwerk das Spendenprojekt begleitet. Unterstützt wird es des Weiteren vom nifa-Mitglied Holger Laue von der Raiffeisen Centralheide eG, der spontan erklärt hat, die Palettenlogistik der Spendenaktion am Standort in 29693 Hademstorf zu übernehmen.

 Der richtige Zeitpunkt Ihrer Hilfeleistung ist jetzt - wir danken Ihnen von Herzen für Ihr Engagement!

Weitere Informationen:

Alle Infos zu diesem Spendenaufruf sowie weitere Logistikstandorte - auch an der polnischen Grenze - finden Sie hier:

Für alle Fragen der Koordination und/oder Informationen steht Ihnen im Rahmen einer 24-h-Hotline Frau Friederike Schulze (mobil 0151 22605341, E-Mail: f.schulze@mg-niedersachsen.de) zur Verfügung.

Dieser Spendenaufruf wird bis zum 01.04.2022 durch nifa begleitet sowie organisiert und verspricht einen umfassenden Bericht.

Sobald der Bund oder andere Organisationen dienliche und stabile Funktionen übernehmen, werden die Waren- und Finanzströme dahin geleitet, wo die bestmögliche Unterstützung der Empfänger gewährleistet ist.