Fotolia 71359330

Standortfragen

Ein optimaler Standort ist eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Handwerksbetriebes. Der Standort bzw. die Standortqualität wird von vielen Faktoren beeinflusst: Konkurrenzsituation, Nachfrage, steuerliche und gebührenmäßige Belastung, Verkehrsanbindung, Parkplatzangebot, betriebliche Entwicklungsmöglichkeiten, soziale und technische Infrastruktur usw.. Die Gemeinden können im Rahmen ihres politischen Zuständigkeitsbereiches erheblichen Einfluss auf einzelne Standortfaktoren nehmen. Ein wichtiges Instrument stellt dabei die kommunale Bauleitplanung dar.

Die Einflussnahme gilt auch für die weichen Standortfaktoren wie Kooperationsbereitschaft der Behörden, Wirtschaftsklima in der Kommune und Standortprestige. Grundsätzlich von Bedeutung sind zudem die personenbezogenen Standortfaktoren, die für die Beurteilung der Standortqualität ebenfalls von Relevanz sind. In hohem Maße gilt dies für die Umweltqualität, das Bildungsangebot, die Einkaufs- und Wohnmöglichkeiten sowie das Erholungs-, Kultur- und Freizeitangebot.

Die Handwerkskammer Hannover unterstützt Handwerksunternehmer bei Problemen insbesondere im Bereich der Bauleitplanung. Als Trägerin öffentlicher Belange ist es ihr möglich, die Interessen ihrer Mitgliedsbetriebe gegenüber den Kommunen zu vertreten.

Sprechen Sie uns einfach an!

Dipl.-Oec. Rosemarie Colberg

Tel. (05 11) 3 48 59 - 42
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
colberg--at--hwk-hannover.de

Bauleitplanung
Baurecht
Planfeststellungs- und Raumordnungsverfahren
Verkehr