AdobeStock_117440262_web, gesundheit, büro, schreibtisch, strecken, bewegung, schmerzen, dehnen, strecken, hände,
Adobe Stock/contrastwerkstatt

Tagestipp: Gesunde Büroarbeit

Hannover.- (kb) Im Auto zur Arbeit, im Büro vor dem Rechner und zu Hause geht es oft noch an das Tablet oder vor den Fernseher. So verbringen wir oft viele Stunden in einer einseitigen und ungesunden Körperhaltung, die uns krankmachen kann. Seit Jahren geht ein Großteil aller Arbeitsunfähigkeitstage auf Muskel-Skelett-Erkrankungen zurück. Tendenz: steigend, da durch den demografischen Wandel das Durchschnittsalter in den Betrieben steigt und damit auch die Wahrscheinlichkeit, das Beschäftigte entsprechende Krankheitsbilder entwickeln.

Die bewusste und gezielte Gestaltung von Büroarbeit kann einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitet und damit zur Wettbewerbsfähigkeit des Betriebes leisten. „Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten, kleinen Schritt. Damit ist gemeint, dass bereits kleinste Maßnahmen für mehr Bewegung im Büro, einen großen gesundheitlichen Nutzen darstellen. Jede Bewegung flutet das Gewebe mit Sauerstoff. Müdigkeit schwindet und wir können wieder klar denken. Das Ergebnis: Wir kommen gut durch den Arbeitstag und sind am Abend weniger abgeschlagen und gestresst“, erklärt Kai-Uwe Lampe, Beauftragter für das betriebliche Gesundheitsmanagement der Handwerkskammer Hannover. (04.08.2020)

 



Fachkräftezentren Handwerk

Die vier Handwerkskammern Braunschweig-Lüneburg-Stade, Hannover, München und Oberbayern und Niederbayern-Oberpfalz haben sich 2018 zu Fachkräftezentren Handwerk zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel: die Handwerksbetriebe im Bundesgebiet bei der Lösung der Fachkräfteproblematik wirkungsvoll zu unterstützen. Jedes Fachkräftezentrum verfolgt einen eigenen Schwerpunktbereich. Mehr dazu unter www.hwk-hannover.de/fachkraeftezentrumhandwerk



 Auf dem Weg zum gesünderen Büroarbeitsplatz unterstützt die Werkzeug- und Informationsmappe „Gesund und erfolgreich arbeiten im Büro“. Die Praxishilfe enthält Infoblätter mit kurzen und prägnanten Informationen sowie Poster, die helfen die vier zentralen Tipps zu gesunder Büroarbeit auch im Alltag im Blick zu behalten. Erhältlich sind alle Materialien hier im kostenlosen Download.



Ansprechpartnerin Fachkräftezentren Handwerk:

Katharina Baier
Mitarbeiterin Geschäftsbereich Projekte der Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service GmbH

Tel. (0 51 31) 70 07 - 306
Fax (0 51 31) 70 07 - 750
baier--at--hwk-psg.de