Team Meister
Adobe Stock

Teamleben kann man nicht befehlen, aber vorleben

#clublounge "Kundenorientiertes Teamwork" mit Marcello Camerin

Hannover (cb). - Marcello Camerin, Speaker, Gründer im Handwerk und vieles mehr, lebt, was er erklärt. "Wenn er in der #clublounge über kundenorientiertes Teamwork spricht, dann beteiligt er die Teilnehmenden und merkt sich Details", freut sich Eva Tymko. Sie ist Clubkoordinatorin des MeisterMeisterinnenclubs der Handwerkskammer Hannover (MMC). Zum spannenden Clubevent hat sie neben interessierten Mitgliedern auch einen Meistervorbereitungskurs mit Feinwerkmechanikern zu Gast.

"Wir können das Teamsein nicht befehlen", sagt Camerin und erhält Bestätigung aus dem Kreis der Teilnehmenden. Dann stellt er den Begriff Glaubwürdigkeit in den Mittelpunkt und fragt: "Inwieweit empfindet der Kunde unsere Äußerungen, das Bild, das er sich von uns als Team macht, als glaubwürdig?" Teamarbeit lässt sich lernen und wird gemeinsam gelebt.

"Wir stecken oft so viel Energie in etwas, das scheinbar wichtig ist, z.B. Zahlen. Dabei werden gerade die weichen Faktoren, die das Wir-Gefühl verursachen, sträflich vernachlässigt", beschreibt Marcello Camerin die Ausgangslage. Praktische Tipps, wie wir das ändern können, hat der Referent auch mitgebracht. Camerin rät dazu, es mit einer destruktiven Ausgangsfrage zu probieren: "Was muss richtig schlecht bei uns laufen, dass wir uns als Team zusammenraufen?"

Überraschungsgast Franziska Assel, die selbst im elterlichen Handwerksbetrieb mitwirkt, ist Pädagogin, Betriebswirtin im Handwerk und wissenschaftliche Mitarbeiterin von Marcello Camerin. Sie appelliert an die Führungskräfte: "Es ist essenziell, von Mitarbeitenden nur das zu verlangen, was man auch selbst vorlebt."

 #clublounge ist das Schnupperangebot des MeisterMeisterinnenClubs der Handwerkskammer Hannover. Der Club steht allen Meistern und Meisterinnen offen sowie den Teilnehmenden an einem Meistervorbereitungskurs. Weitere Informationen gibt es auf www.hwk-hannover-mmc.de