Fender

Technologie-Transfer-Stelle

Der Markt verlangt von Handwerksunternehmen neues Wissen und den Einsatz neuer Technologien.

Die Technologie-Transfer-Stelle der Handwerkskammer Hannover hilft dabei, dass die neueste Erkenntnisse an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen auch von Handwerksunternehmen abgerufen und in der Praxis genutzt genutzt werden können. Alles mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Handwerksunternehmen zu erhalten, zu stärken und zu optimieren. As Knotenpunkt des regionalen und bundesweiten Technologie-Transfer-Netzes kann die TTStelle jenen Partner herauszufinden, der das erforderliche Know-how bieten und weiterhelfen kann.

Beratung gibt es zu diesen Themen

  • Einsatz und Umgang neuer Technologien in Unternehmen
  • Umsetzen von Innovationen und Ideen
  • Erschließen neuer Tätigkeitsfelder
  • Fragen der Weiterbildung

Ein weiterer Schwerpunkt der Technologie-Transfer-Stelle in Hannover liegt im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung. Wir beraten Sie gern zu folgenden Fragestellungen:

  • Wie nutze ich vorhandenes Wissen und erweitere es?
  • Wie wird Wissen weitergegeben und für andere nutzbar gemacht?
  • Wie erhalte ich mir Wissen von ausscheidenden Mitarbeitern?
  • Haben die Mitarbeiter/innen das Know How und auch die Freiräume um gut zu arbeiten?
  • Ist die Unternehmenskultur entsprechend ausgeprägt?
  • Können neue Prozessabläufe integriert bzw. vorhandene optimiert werde
  • Wie löse ich Konflikte und Probleme?
  • Sind meine Mitarbeiter selbstmotiviert und effektiv bei der Arbeit? Kann ich das beeinflussen?

Das bundesweite Technologie-Transfer-Netzwerk des Handwerks wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert und durch das Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik wissenschaftlich begleitet. Die Beratungen durch die Beauftragten für Innovation und Technologie sind kostenfrei.

Kontakt:
Benita v. Steinaecker
Dr. Frank-Peter Ahlers