IT Sicherheit Handwerk
Adobe Stock

Videoreihe: Mehr IT-Sichereit im Handwerk

Erleben Sie einen Hacker bei der Arbeit und erhalten Sie anhand eines Beispiel-Unternehmens Tipps für mehr IT-Sicherheit in Ihrem Betrieb. Für eine erste Übersicht gibt es den Sec-O-Mat.

Hannover.- (shh) Cyber-Attacken können jeden treffen. Um Handwerksbetriebe zu helfen, sich davor zu schützen, bietet die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) eine Videoreihe an. Darin können Interessierte direkt von einem Profi erfahren, wie Sie mit einfachen Mitteln die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen verbessern können.

Die Videos zeigen, wie Sie einen IT-Notfallplan erstellen können, wie Sie sich vor sogenannten Phishing-Emails schützen können und warum es wichtig ist, die Updates immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Das muss nicht sehr teuer sein, auch kleine und mittelständige Unternehmen können sich das leisten. Das beweist das Unternehmen Sehlhoff. Die GmbH zeigt Ihnen mustergültig, dass schon der Einsatz von einfachen Mitteln Ihre IT-Sicherheit verbessert.

Und „wer sich im ersten Schritt einen Überblick verschaffen möchte, wie es um die IT-Sicherheit in seinem Betrieb bestellt ist, für den ist das interaktive Tool, der sogenannten Sec-O-Mat, der TISiM genau das richtige Werkzeug“, sagt Uwe Brehl, Digitalisierungsberater bei der Handwerkskammer Hannover. Es sei ein Einstieg in das Thema, und „bei Bedarf unterstütze ich die Unternehmen bei der Durchführung des Sec-O-Mat-Checks, entweder online oder an der Mitmachsäule, die im Foyer der Handwerkskammer Hannover steht.“ Als Ergebnis erhalten die Betriebe konkrete Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der IT-Sicherheit im Betrieb.

Gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) begleitet TISiM deutsche Handwerksbetriebe auf ihrem Weg zur digitalen Transformation und sensibilisiert sie für IT-Sicherheits-Fragen.

Weitere Informationen:

Die Videoreihe finden hier.

Hier kommen Sie zum Sec-O-Mat.