Kfz-Auszubildende in der Werkstatt
FRANZ FENDER
Kfz-Auszubildende in der Werkstatt

"Woche der Ausbildung" gestartet

Vom 14. bis 18. März ruft das Handwerk alle Jugendlichen dazu auf, sich über Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Hannover.- Das Handwerk bietet wie kaum ein anderer Wirtschaftsbereich attraktive berufliche Perspektiven für jede und jeden: Klimaschutz, Energie- und Mobilitätswende, Lebensqualität mit und ohne Handicap, Versorgung mit Produkten und Dienstleistungen rund um gutes Hören, Sehen und Gehen; individuelle Gestaltung und technische Lösungen orientiert an den Kundenwünschen gibt es nur mit dem Handwerk. In allen Zukunftsfeldern bietet das Handwerk mit anspruchsvollen und zukunftssicheren Berufen Sinn und Erfüllung. Das Handwerk ist der Zukunftsgestalter.

 Deshalb ruft der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Handwerkskammer Hannover alle Jugendlichen auf, sich über die Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten im Handwerk zu informieren. Der "Berufe-Checker" zeigt, welcher Ausbildungsberuf im Handwerk am besten zu den eigenen Fähigkeiten und Vorlieben passt.  Bei der Berufswahl und der Vermittlung in Ausbildungsbetriebe helfen digitale Informationsangebote und die Beratung des Team Nachwuchsgewinnung der Handwerkskammer Hannover sowie Fachverbände vor Ort. Jetzt ist die Zeit, sich einen Praktikumsplatz oder die passende Ausbildungsstelle zu suchen! Dabei hilft das Lehrstellenradar des Handwerks, aber auch die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover mit aktuell 592 offenen Lehrstellen und 745 Praktika.

Alle Betriebe möchten der ZDH und die Handwerkskammer Hannover motivieren, ihren Fachkräftenachwuchs durch Ausbildung im eigenen Betrieb zu gewinnen. Geben Sie allen Interessierten eine Chance, denn das ist der sichere Weg zu motivierten und engagierten Fachkräften. Über www.handwerk.de und den Lehrstellenradar wie auch über die Lehrstellenbörsen der Handwerkskammer Hannover haben Sie die Möglichkeit, freie Lehrstellen in ihren Betrieben bekanntzumachen. Unterstützungsmöglichkeiten zur Bewerbersuche und Förderinstrumente während der Ausbildung sind hier zusammengestellt.

Die Handwerksorganisation steht Ihnen bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe zur Seite. Gemeinsam müssen wir alles daransetzen, möglichst viele junge Menschen für das Handwerk zu gewinnen, um auch künftig über ausreichend Fachkräfte zu verfügen, die die Zukunft unseres Landes mitgestalten.

Für weitere Informationen:

Sonja Plötz
Ausbildungsberaterin, Schwerpunkt "Nachwuchsgewinnung im Handwerk"

Tel. +49 511 34859 493
Fax +49 511 34859 432
ploetz--at--hwk-hannover.de

Christian Bunzel
Ausbildungsberater

Tel. +49 511 34859 477
Fax +49 511 34859 432
bunzel--at--hwk-hannover.de

Hier geht es zur Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover