jugendliche uelu ülu, ausbildung abitur schüler schuelerinnen azubis
www.argum.com

Infoabend: BerufsAbitur

Informationsveranstaltung

Beim Berufsabitur drückt man nicht nur die Schulbank, sondern macht gleichzeitig auch eine Ausbildung im Handwerk - eine interessante Karriereperspektive.

Wer heute Karriere machen will, der strebt in der Regel das Abitur und ein anschließendes Studium an.  Aber längst nicht für alle ist ein Studium der richtige Weg. Für manchen sind die Anforderungen zu hoch. Anderen fehlt der Praxisbezug. Das Handwerk bietet echte Alternativen für leistungsstarke Jugendliche, die mehr wollen als ein theorielastiges Studium. Einer dieser Wege ist das BerufsAbitur.

Beim BerufsAbitur drückt man nicht nur die Schulbank, sondern macht gleichzeitig auch eine Ausbildung im Handwerk. Nach drei Jahren hat man dann die Fachhochschulreife und den Gesellenbrief in der Tasche und kann gleich weiter durchstarten. Zum Beispiel in ein duales oder triales Studium, bei dem man weitere praktische Qualifikationen und Abschlüsse zusammen mit der Bachelorprüfung oder ganz klassisch den Meisterbrief erwerben kann.

Die Doppelqualifikation Fachhochschulreife und Berufsabschluss, die am Ende des BerufsAbiturs winkt, ist insbesondere für Realschülerinnen und Realschüler interessant.

Wann: 07.03.2019 um 17:30 Uhr

Wo: Handwerkskammer Hannover, Berliner Allee 17, 30175 Hannover

Veranstalter: Handwerkskammer Hannover

Anfahrtsplan: