bunzel, ausbilderfrühstück , 2020, dezember, computer, bildschirm, ausbildung,
Handwerkskammer Hannover/Edelmann
Christian Bunzel während des digitalen Ausbilderfrühstücks.

Erstes Frühstück für Ausbilderinnen und Ausbilder im neuen Jahr

Aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt, Auslandsaufenthalte für Auszubildende und digitale Ausbildungsnachweise waren nur einige der spannenden Themen zu Jahresbeginn.

Hannover.- (ld) Sich in einer netten Frühstücksrunde über aktuelle und wichtige Themen rund um die Ausbildung im Handwerk informieren und austauschen? Dafür ist das Ausbilderfrühstück der Handwerkskammer Hannover inzwischen seit einigen Jahren bekannt. Auch wenn der erste Termin im neuen Jahr pandemiebedingt leider nicht in Präsenz stattfand, konnten die erfahrenen Organisatoren Bettina Wolf-Moritz und Christian Bunzel auf die bewährte digitale Form zurückgreifen. Mehr als 30 Anmeldungen aus dem gesamten Kammerbezirk waren im Vorfeld eingegangen.

Ausbilderfrühstück "to go"

Um ein wenig das Ausbildungsfrühstück-Gefühl in die Betriebe zu bekommen, hatten sich der Ausbildungsberater und die Beauftragte für Qualitätssicherung in der Ausbildung im Vorfeld etwas einfallen lassen. Bereits eine Woche zuvor hatten sie für die Betriebe ein kleines Frühstückspaket zusammengepackt, damit die Überraschungen pünktlich von der Post zugestellt werden konnten. In dem Coffe-to-go-Becher im Imagekampagnenlogo fanden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tee, Kaffee und einen kleinen Snack zur Stärkung.

Viele spannende Themen

Pünktlich um 8:30 ging es dann virtuell los. Wolf-Moritz und Bunzel führten durch das Programm und hatten sich Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen aus der Handwerkskammer Hannover geholt. So ging es neben den aktuellen Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt auch um den Social Media Stammtisch und Auslandsaufenthalte für Azubis.

Zentrales Thema war dieses Mal das neue Projekt "Dokumentieren.Kommunizieren (DoKo) - mit Ausbildungsnachweisen lernen", das die Projektkoordinatorinnen der Projekt- und Servicegesellschaft vorstellten. Das Ziel? Mit digitalen Ausbildungsnachweisen die Ausbildungsqualität zu erhöhen und die Ausbildung in kleinen und mittelständischen Unternehmen noch attraktiver zu gestalten. Mit diesem Impuls konnten die Betriebe sich dann in verschiedenen Kleingruppen über ihre Erfahrungen mit den Ausbildungsnachweisen austauschen.

Wie geht es weiter?

„Da können wir uns auch gerne einmal allen auf die Schulter klopfen, dass wir alle zusammen echte Profis in digitalen Veranstaltungen geworden sind“, sagt Wolf-Moritz knapp zwei Stunden später zum Abschluss. Mitorganisator Bunzel ergänzt: „Unser nächster Termin findet dann aber hoffentlich wieder in Präsenz statt!“ (18.02.2022)

  Das nächste Frühstück für Ausbilderinnen und Ausbilder findet am 13.05.2022 statt - Hier geht es zur Anmeldung.

 Ansprechpartner:

Christian Bunzel
Ausbildungsberater

Tel. +49 511 34859 477
Fax +49 511 34859 432
bunzel--at--hwk-hannover.de